Chorjugend Grevenbrück begeistert das Publikum

Krippenspiel der Chorjugend Grevenbrück
Krippenspiel der Chorjugend Grevenbrück
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Mehr als 100 Akteurinnen und Akzeure sorgten mit dem Krippen-/Weihnachtsspiel in der Nikolaus-Pfarrkirche für eine überaus gelungene Einstimmung auf die folgenden Festtage.

Grevenbrück..  Auch wenn die Sängerinnen und Sänger der Chorjugend Grevenbrück am Ende ihres Krippenspiels „Die Geschichte vom Weihnachtsglöckchen“in der Grevenbrücker St. Nikolaus Pfarrkirche mit den Besuchern nicht das traditionelle Weihnachtslied „Alle Jahre wieder“, sondern „O du fröhliche“ sangen, so war doch (fast) alles wie all die Jahre zuvor: Über 100 aktive SängerInnen der Chorgruppen Die fröhlichen Spatzen, Capricci, Allegro und SpontiCo im Alter von 5–22 Jahren begeisterten durch ihr gesangliches und schauspielerisches Können ihre kleinen und großen Zuschauer in der voll besetzten Kirche und stimmten sie auf die Weihnachtstage ein. Bereits seit dem Jahr 1968 bringt die Chorgemeinschaft unterschiedliche Fassungen der Weihnachtsgeschichte in Form eines Krippenspiels bzw. Weihnachtsmusicals auf die (Kirchen-)Bühne.

Die Besonderheiten des diesjährigen Stückes, das von Christa Maria Jürgens (Chorleiterin der Chorgruppen Capricci, Allegro und SpontiCo) in Zusammenarbeit mit Andrea Stiesberg(Chorleiterin der fröhlichen Spatzen) geschrieben wurde, bestanden aus einer Kombination traditioneller, moderner, deutscher sowie englischer Weihnachtslieder, die von den Chorgruppen und den Solisten vorgetragen wurden.

Da die Chorarbeit der Chorjugend Grevenbrück das ganze Jahr über von vielen Menschen unterstützt wird, möchte die Chorgemeinschaft auch dieses Jahr wieder mit den Spenden Gutes tun und Bedürftige unterstützen: das Elisabeth-Hospiz in Altenhundem und das Kinderheim „Dina SevanaSabha“ (dt. Dienerinnen der Armen) in Indien.