Bürgergesellschaft Olpe ernennt neue Senatoren

Der neue Ehrensenator Frank Mathée (m.) strahlte ebenso wie Senatorin Dr. Bettina Wolf (3.v.r.) in die Kameras. Daneben Bürgermeister Horst Müller, der 2. Vorsitzende Markus Pokoj, Senatspräsident Heinz Weindorf, Vorstandsmitglied Tanja Schulz und Präsident Stefan Göckeler (.v.l).
Der neue Ehrensenator Frank Mathée (m.) strahlte ebenso wie Senatorin Dr. Bettina Wolf (3.v.r.) in die Kameras. Daneben Bürgermeister Horst Müller, der 2. Vorsitzende Markus Pokoj, Senatspräsident Heinz Weindorf, Vorstandsmitglied Tanja Schulz und Präsident Stefan Göckeler (.v.l).
Foto: WP
TV-Moderator Frank Mathèe ist neuer Ehrensenator, Dr. Bettina Wolf ist neue Senatorin.

Olpe..  Am Samstagabend war kein Huhn mehr im Stall, keine Zwerg im Wald und keine Hexe im Häuschen – denn sie alle waren beim Bürgerball der Bürgergesellschaft Olpe in der Stadthalle.

Ohne aufwändige Verkleidung, dafür aber mit ansteckend guter Laune und bekannt verschmitztem Lächeln marschierte Frank Mathée unter dem Beifall der Jecken an der Seite von Dr. Bettina Wolf in die Halle ein. Anstelle von vier Hochzeiten und einer Traumreise lautete das Motto für den gebürtigen Olper: vier Vorstandsmitglieder der BGO und ein närrischer Pannenschlag. Denn Frank Mathée wurde zum Ehrensenator ernannt.

Die kurzweilig Laudatio auf den 47-Jährigen hielt Bürgermeister Horst Müller, der zu Beginn scherzte: „Das Leben könnte heute so einfach sein. Rein kommen, etwas Trinken, das Programm genießen, wieder trinken und nach Hause gehen.“ Stattdessen prophezeite das Stadtoberhaupt dem neuen Ehrensenator den Einstieg in die karnevalistische Unsterblichkeit und scherzte: „Junge, vergiss Pro 7 und die Stars on the Rocks. Was sind schon vier Hochzeiten gegen den heutigen Karrieresprung.“

Bürgermeister lobt Ehrensenator

Müller outete sich und verriet den Narren, dass er in der vergangenen Woche zum ersten mal Vox geschaut habe und gab zu bedenken: „Wer lernt schon Heiraten? Das ist wie mit dem Tod: es trifft einen unvorbereitet.“

Das Stadtoberhaupt bescheinigte Frank Mathée behutsam, intelligent und eloquent mit den Hochzeitspaaren umzugehen und stimmte zu, dass man heute einen Wedding-Planer brauche. „Gespräche mit dem Pastor waren gestern“, scherzte Horst Müller und legte Frank Mathée ans Herz: „Solltest Du jenseits von Altenkleusheim und Hünsborn tätig werden, können Anfängerfehler tödlich sein. Seit der Hochzeit von Sarah Connor und Mark Terenzi spielst Du in der Champions-League der Wedding-Planer.“

Vor der Senatorentaufe von Dr. Bettina Wolf lobte BGO-Präsident Stefan Göckeler: „Wer soviel ehrenamtlich leistet, tut was für die Stadt und hat es verdient, in den Senat zu kommen“ und zählte anschließend die zahlreichen Ehrenämter auf, die Dr. Bettina Wolf neben ihrem Beruf als Leiterin der Agentur für Arbeit ausübt. Mit kräftigem Panneschlag wurde Frank Mathée zum Ehrensenator „Plan(Herr) von Traumhochzeiten und anderen Events“ ernannt.

Dr. Bettina Wolf trägt den Zusatznamen: „Euer Ehren von Amt und Arbeit – und over drupp vom Lions Club“.

Lob vom TV-Mann für Programm

Nach seiner Ernennung räumte Frank Mathée ein, viele Jahre mit dem Karneval an der Kappe gehabt und früher erste karnevalistische Erfahrungen mit den Kattfillern gemacht zu haben. „Ich bin froh, diese Heimat zu haben, wo man früher als Kind noch auf der Straße Schlitten fahren konnte. Die Sturheit und Direktheit der Sauerländer haben mich dahin gebracht, wo ich jetzt bin“, so der Moderator, der lobte: „Das ist ein Mega-Programm hier, ganz großes Kino, gebt Gas, haut auf die Pfanne und lasst es krachen.“

Bis zur Senatorentaufe steuerte das Narrenschiff mit Moderator Sven Göckeler mit Volldampf durch die Wogen des jecken Frohsinns. Tänze der Grünen Funken der BGO, Lieder der „Biggejungs“ und die Erfahrungen eines Weihnachtsbaums sorgten für beste Stimmung.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE