Brot und Kuchen aus dem Steinbackofen

Im Steinbackofen des Backhauses von Hof Leowald in Bremge wird am Pfingstmontag Brot, Stuten und Platenkuchen gebacken.
Im Steinbackofen des Backhauses von Hof Leowald in Bremge wird am Pfingstmontag Brot, Stuten und Platenkuchen gebacken.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Das „Backesfest“ des Osterfeuervereins findet Pfingstmontag wieder am alten Backhaus auf dem Hof Leowald in Bremge statt.

Attendorn..  Zurück zu seinem Ursprung, nämlich auf den Hof Leowald in Bremge, kehrt in diesem Jahr das Backesfest des Osterfeuervereins Attendorn. Nachdem es nach dem Tod von Johannes Leowald mehrere Jahre dort nicht ausgerichtet werden konnte, findet das beliebte Fest, das in diesem Jahr von der Ennester Pote ausgerichtet wird, am Pfingstmontag im Anschluss an die plattdeutsche Messe an der Kapelle Waldenburg wieder an alter Stelle statt.

Die plattdeutsche Messe, organisiert vom Plattdeutschen Kreis Attendorn, beginnt um 9 Uhr in Waldenburg. Sie wird von Pfarrer Andreas Neuser zelebriert. Da dieser als gebürtiger Siegerländer kein Attendorner Platt spricht, wird Rudolf Hellner die von ihm „übersetzte“ Predigt halten. Franz Bruse liest die Epistel und als Neuling hält Heribert Schulte, „bekannt als Bürgermeister von Hülschotten“, so Dieter Auert vom Plattdeutschen Kreis, die Fürbitten. Erstmals im Organisationsteam mit dabei ist Herbert „Allo“ Neu, Ehrenposkevatter der Kölner Poorte.

Während Karola Maertin aus Lichtringhausen zu Beginn und am Ende der Messe auf Platt geistliche Impulse vorträgt, übernimmt Dieter Auert für den Plattdeutschen Kreis die „weltliche“ Begrüßung und Verabschiedung der Gottesdienstteilnehmer.

Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernehmen der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Attendorn und Organist Paul Maiworm, der von Marcus Maiworm beim Küsterdienst unterstützt wird. Die Kollekte ist in diesem Jahr für die Vinzenz-Konferenz bestimmt.

Süßes und Herzhaftes

Nach dem Gottesdienst können alle Interessierte zu Fuß über den Berg oder auf dem Fahrrad entlang der Biggetalsperre nach Bremge pilgern, wo das Backesfest des Osterfeuervereins auf dem Hof Leowald stattfindet. Bäckermeister Ralf „Nelli“ König wird im alten Steinbackofen des Bruchstein-Backhaus, das der Osterfeuerverein im Jahr 1986 restauriert hat, leckeres Brot, aber auch Stuten und den beliebten Platenkuchen backen.

Die Poskebrüder und -schwestern verkaufen ganze Brotlaibe und bieten herzhafte Hausmacher Schnittchen sowie Kuchen und Spezialitäten vom Grill zum Verzehr an. Kaffee und kühle Getränke sind eine Selbstverständlichkeit. Für die Unterhaltung der Kinder sorgt das Spielmobil des Jugendzentrums.