Blick in den Regierungsbunker

Olpe..  Mit einer zweitägigen Fahrt nach Ahrweiler und Koblenz dankten die „Frauen in St. Martinus“ ihren Mitarbeiterinnen. Erstes Ziel war die Dokumentationsstätte Regierungsbunker in Ahrweiler. Hier fand eine Führung durch die Bunkeranlagen unter den Weinbergen und Wäldern statt, die früher als „Ausweichsitz der Verfassungsorgane des Bundes im Krisen- und Verteidigungsfall zur Wahrung von deren Funktionstüchtigkeit“ errichtet wurden. Es gab in der gesamten Anlage mehrere Hundert Büro- und Schlafräume; den gesamten Komplex verbinden Tausende von Türen, es gab eine eigene Trinkwasserversorgung aus zwei eigenen Tiefbrunnen, eigene Stromerzeugung, Luftfilteranlagen, Vorratsräume, Lagerräume, Küchen, ein Lazarett, OP-Räume, eine Zahnarztpraxis, Duschen und sanitäre Anlagen und sogar einen unterirdischen Friseursalon.

Anschließend fuhren die Teilnehmerinnen weiter zur Übernachtung ins Forum Vinzenz Pallotti nach Vallendar, wo die Frauen von Pater Moosmann betreut wurden. Am nächsten Morgen feierten die Frauen mit Pater Moosmann eine Hl. Messe in der Unterkirche. Dann ging es mit dem Bus zurück nach Koblenz zur Drei-Flüsse-Panorama-Rundfahrt auf dem Rhein. Danach blieb noch Zeit genug, um sich in Koblenz umzusehen, ehe es zurück ins Sauerland ging.