Bewerbung um radiologische Kassensitze

Kreis Olpe..  „Im Artikel „Radiologie nach Berleburg?“ vom 16. Januarwird berichtet“, so Gesellschafts-Sprecher Thomas Klur, „dass Nachfolgeregelungen weder für die radiologischen noch orthopädischen Kassensitze gefunden werden konnten. Nach der Schließung habe es mehrere unverbindliche Anfragen gegeben und mit dem Helios-Standort Bad Berleburg nur einen konkreten Interessenten.“

Korrekt sei allerdings, dass sich die Katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen mit ihrer MVZ-Tochtergesellschaft auf die ausgeschriebenen radiologischen Kassensitze beworben hat, um die Versorgungslücke in diesem Bereich für die Patientinnen und Patienten zu schließen.

Ausschreibung

Nach Bekanntwerden der Schließung und Ausschreibung der Kassensitze durch die KVWL wurde die Bewerbung von der MVZ-Tochtergesellschaft schon im November 2014 abgegeben. Zwischenzeitlich liegen dem im Artikel zitierten Zulassungsausschuss der Ärzte und Krankenkassen auch unsere Anträge für die anzustellenden Ärzte, u. a. Dr. Matthias Munding, vor. Der Geschäftsführer der MVZ-Praxen der Hospitalgesellschaft Wolfgang Nolte reagierte verwundert auf die Statements von KVWL und Helios: „Die KVWL hat uns schriftlich den Eingang unserer Bewerbungen bestätigt und mitgeteilt, dass die Bewerbungsschreiben auch dem derzeitigen Praxisinhaber weitergeleitet werden. Die Statements von KVWL und Helios können wir vor diesem Hintergrund nicht nachvollziehen.“ Richtig sei, dass das Ausschreibungsverfahren weiterhin laufe und der Zulassungsausschuss in der nächsten Woche tage. „Wir verlassen uns auf die schriftliche Aussage der KVWL, dass sie uns nach Abschluss des Verfahrens über den Ausgang informieren wird. Wir hoffen, dass der Zulassungsausschuss schon in der nächsten Woche eine Entscheidung trifft, damit wir schnell die Patientenversorgung sicherstellen können.“

Neun Facharztpraxen

Die Medizinische Versorgungszentrum im Kreis Olpe am St. Martinus-Hospital GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Katholischen Hospitalgesellschaft Südwestfalen. Zu ihr gehören neun Facharztpraxen in Olpe, Wenden und Schmallenberg mit den Disziplinen Gynäkologie, Dermatologie, Chirurgie, HNO, Pneumologie, Onkologie und Radiologie.