Besuch aus England begeistert vom Olper Jugendhospiz

Olpe..  Schwester Frances Dominika, Gründerin des weltweit ersten Kinderhospizes in Oxford, besuchte jetzt das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar. Schwester Mediatrix, Vorsitzende der Maria Theresia Bonzel-Stiftung, und Rüdiger Barth, Leiter des Kinder- und Jugendhospizes Balthasar, freuten sich sehr über den Besuch. Bereits 2008 hatte sie am zehnjährigen Jubiläum des Kinderhospizes teilgenommen.

Schwester Frances, Schwester Mediatrix und Rüdiger Barth sprachen insbesondere über Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Kinderhospizarbeit in beiden Ländern. Auch in England muss ein großer Teil über Spenden finanziert werden. Außerdem gibt es in beiden Ländern große Sorge, in Zukunft gut ausgebildetes Fachpersonal für die Versorgung von unheilbar kranken Kindern und Jugendlichen zu finden.

Beim Rundgang war Schwester Frances Dominika besonders begeistert vom Jugendhospiz, welches sie beim letzten Besuch nur in der ersten Bauphase gesehen hatte. Dass den Jugendlichen hier so viel Freiraum und Selbstbestimmung wie möglich gegeben wird, beeindruckte sie. Natürlich nahm sich Schwester Frances Dominika auch genügend Zeit für die betroffenen Familien und um sich als Ehrengast ins Gästebuch einzutragen.