Berufliche Orientierung finden

Kreis Olpe..  Seit über 35 Jahren bietet In Via Olpe jungen Menschen die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu absolvieren. Die Zahl derer, die sich nach der Schule zunächst freiwillig engagieren möchten, steigt seit Jahren an.

Praktische und herausfordernde Aufgaben kennen zu lernen, eine berufliche Orientierung finden und vor allem auch anderen zu helfen - dies sind laut In Via nur einige Beweggründe von jungen Menschen, sich für ein solches Jahr zu entscheiden. Jungen Erwachsenen im Alter zwischen 16 und 27 Jahren werde so die einmalige Gelegenheit geboten, pflegerische oder pädagogische Arbeitsbereiche kennen zu lernen.

Taschengeld

Für ihre Arbeit in Einrichtungen der Alten- und Krankenpflege oder der Jugendhilfe, in Kindergärten, Schulen, bei der Betreuung von Flüchtlingen oder bei der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen erhalten die Freiwilligen ein monatliches Taschengeld von 200 Euro und eine Pauschale zu Unterkunft und Verpflegung von 180 Euro. Außerdem sind sie sozialversichert und die Eltern erhalten weiterhin Kindergeld.

Plätze frei ab August

„Ich freue mich, dass so viele junge Menschen Jahr für Jahr die Chance wahrnehmen, mit Unterstützung von In Via ein FSJ zu absolvieren. Im laufenden Kursjahr nutzen bei uns über 60 junge Frauen und Männer diese Möglichkeit, sich praktisch und persönlich weiter zu entwickeln“, so Claudia Willeke, zuständige Mitarbeiterin bei In Via Olpe.

Ab August 2015 wird In Via wieder Plätze im FSJ zur Verfügung stellen. Es sind noch interessante Einsatzstellen z.B. in Krankenhäusern und in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im gesamten Kreis Olpe zu besetzen.