Begegnungen mit Namibia

Die beiden Mannschaften, die beteiligten Lehrer und Finnentrops Bürgermeister Dietmar Heß (vorne rechts) vor dem Anstoß des Freundschaftsspiels auf dem Sportplatz im Finnentroper Schulzentrum.
Die beiden Mannschaften, die beteiligten Lehrer und Finnentrops Bürgermeister Dietmar Heß (vorne rechts) vor dem Anstoß des Freundschaftsspiels auf dem Sportplatz im Finnentroper Schulzentrum.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
U-19 Nationalmannschaft siegt 2:0 gegen Finnentroper Gemeindeauswahl. Zwei Lehrer zu Besuch.

Finnentrop..  Gut besetzte Zuschauerränge, Funktionäre, Gespräµche auf Englisch, live gespielte Nationalhymnen, Wimpeltausch zwischen den Kapitänen: Internationales Fußballflair herrschte gestern auf dem Sportplatzµ im Finnentroper Schulzentrum, wo die U-19 Nationalmannschaft von Namibia gegen eine U-18 Gemeindeauswahl aus Finnentrop antrat.

Der Anlass hierfür waren zwei Freundschaften. 20 Jahre währt die zwischen dem Fußball- und Leichtathletik Verband Westfalen (FLVW) und dem Fußballverband des südwestafrikanischen Staates Namibia. Es gibt gegenseitige Besuche, Vergleichsspiele und eine Trainerausbildung. Seit 2006 gibt es Partnerschaften zwischen 13 Schulen in Namibia und Deutschland, die von dem ehemaligen Olper Schulrat und U-18 Teamkoordinator beim FLVW, Michael Olberts, mit initiiert wurden und betreut werden. Mit dabei sind bereits seit 2008 die Grundschule Fretter und seit 2013 die Gesamtschule Finnentrop. Währen die Schüler per Internet kommunizieren, gab es schon Besuche auf Lehrer-Ebene.

Auch jetzt wieder. Seit dem 11. Mai sind die Leiterin der Tsaraxa-Aibes Combined School aus Otjiwaronogo, Welfriedtine Naobes, und Talaska Mutuso, Lehrer an der Tobias Hainyeko Primari School in Katutura, einem verarmten ehemaligen Township der Hauptstadt Windhoek, in Finnentrop zu Gast, um die Beziehungen zu vertiefen. Peter Mußler, früherer Leiter der Grundschule Fretter, der seinen Kollegen aufgenommen hat, erläutert: „Katutura bedeutet: Der Ort, an dem man nicht wohnen will“.

Lange gut mitgespielt

Und da gerade auch die namibische U-19 Nationalmannschaft in der Sportschule Kaiserau ein Trainingslager absolviert, kam Michael Olberts auf die Idee, ein Testspiel in Finnentrop durchzuführen. Da es in der Gemeinde keine entsprechende Auswahlmannschaft gibt, stellte Michael Hesener, Sportlehrer an der Gesamtschule, kurzfristig eine Mannschaft mit 15 Spielern aus fünf Vereinen bzw. Spielgemeinschaften zusammen.

Trotz nur weniger gemeinsamer Trainingseinheiten spielten sie gestern engagiert mit und hielten lange ein torloses unentschieden, ehe die Gäste aus Namibia kurz vor Spielende noch zwei Treffer erzielen konnten.

Nach dem Spiel wurde gemeinsam in der Mensa des Schulzentrums gegessen und nachmittags stand ein Besuch im Rathaus bei Bürgermeister Dietmar Heß an, der sich als Fußballfan auch bereits das Spiel angesehen hatte.

Er begrüßte die weitgereisten Gäste auf Englisch, überreichte ihnen Gastgeschenke und ließ sie sich in das Goldene Buche der Gemeinde eintragen.