Automarder unterwegs

Glassplitter einer bei einem Einbruch eingeschlagenen Scheibe haengen in der Fahrertuer eines Autos.Foto: Becher/
Glassplitter einer bei einem Einbruch eingeschlagenen Scheibe haengen in der Fahrertuer eines Autos.Foto: Becher/
Foto: ddp images/dapd/Alexander Becher
Was wir bereits wissen
Noch unbekannte Täter waren in Ottfingen und Altenhundem auf Beutefang.

Altenhundem/Ottfingen..  Automarder haben derzeit wieder Hochkonjunktur. In der Nacht zum Donnerstag brachen unbekannte Täter in Altenhundem und Ottfingen sechs Pkw auf.

An einem in der Lindenstraße in Altenhundem abgestellten VW Passat hebelten sie das Beifahrerfenster auf und entwendeten das fest eingebaute Navigationssystem im Wert von etwa 3000 Euro. An zwei weiteren in der Hochstraße und Danziger Straße abgestellten 5er BMW schlugen sie die Seitenscheiben ein und entwendeten ebenfalls ein Navigationsgerät, eine Geldbörse mit diversen Bankkarten und Papieren, ein Handy sowie eine Arbeitstasche.

Navis begehrt

In einem in der Straße ‚Am Rüberg‘ aufgebrochenen 3er BMW fanden die Diebe offenbar kein geeignetes Diebesgut. Der Gesamtschaden in den vier Fällen inklusive der gestohlenen Beute liegt bei 8000 Euro, so die Polizei.

Unbekannte Täter öffneten in der gleichen Nacht auch einen in der Hepperichstraße in Ottfingen abgestellten Audi A7 auf unbekannte Art und Weise. Im Fahrzeug brachen die Diebe den Lenkradkranz auf und versuchten, den Airbag zu demontieren. Dies misslang jedoch.

Im Kofferraum des Fahrzeugs fanden die Täter schließlich ein Notebook, das sie mitgehen ließen. Bei einem in der Mauerstraße in Ottfingen abgestellten Audi A3 gelang es vermutlich den gleichen Tätern, den Airbag auszubauen und zu entwenden. Der Schaden an diesen beiden Fahrzeugen beträgt ca. 4500 Euro.