Autofahrer rollt mit 2,1 Promille gegen Feuerwehrauto

Serkenrode..  Sachschaden in Höhe von mindestens 1100 Euro verursachte ein 47-jähriger Autofahrer am Montagabend in Serkenrode. Der 47-jährige Serkenroder war gegen 19.20 Uhr auf der Landstraße von Fretter in Richtung Serkenrode unterwegs, als er eingangs einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn kam, einen Leitpfosten überfuhr und die Böschung touchierte. Nach diesem Manöver setzte er seine Fahrt mit seinem leicht beschädigten Pkw weiter in Richtung Serkenrode fort. Feuerwehrmänner aus Serkenrode, die dort mit einem Einsatzfahrzeug zur Absicherung des Schützenfeszugs eingesetzt waren, bemerkten den mit sehr langsamer Geschwindigkeit und in Schlangenlinien fahrenden Autofahrer. Sie versuchten, ihn zu stoppen, konnten aber nicht verhindern, dass der 47-Jährige mit seinem Pkw gegen das am Fahrbahnrand stehende Feuerwehrfahrzeug fuhr.

Die Polizeibeamten bemerkten starken Alkoholgeruch in der Atemluft des 47-jährigen Unfallverursachers. Ein Alkoholtest ergab 2,1 Promille. Daher begleitete er die Beamten zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.