Auf Silvesterparty vor 50 Jahren die Frau fürs Leben gefunden

Hünsborn..  Das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit feierten am Samstag Johann und Maria Mülder aus Hünsborn im Kreis ihrer Familie. Der Ehrentag begann mit einer Messe, in der St. Kunibertus Pfarrkirche für deren Gestaltung sich das Ehepaar bei Pastor Ludger Vornholz bedankt.

Der gebürtiger Xantener Johann Mülder gelangte im Jahr 1953 über Umwege mit Station in Berlin ins Sauerland. Durch seinen ehemaligen Arbeitskollegen vom „Eichener Hammer“, dem heutigen ThyssenKrupp, lernte der 87-Jährige auf der Silvesterparty im gleichen Jahr im Jugendheim seine Zukünftige kennen. Nach dem ihre Schwester Elisabeth das Okay gegeben hatte, schwangen die beiden erstmals das Tanzbein.

Am 15. Februar 1955 läuteten die Hochzeitsglocken. An diesem denkwürdigen Tag mussten die Straßen von bis zu einem Meter hohen Schnee befreit werden. Das Glück der 87-Jährigen und ihres 85-jährigen Gatten komplettieren heute vier Kinder, neun Enkel und vier Urenkel. nivo