Atemberaubende Artistik, Clownerie und Tierdressuren in der Manege

Hünsborn..  Akrobatik, Jonglage, Clownerie, Tiere und natürlich der Applaus gehören zum Leben der kleinen Skyla. Von Geburt an schnuppert die Dreijährige Zircusluft und ist sogar schon selbst als Akteurin dabei. Skyla ist der jüngste Star der Manege im Circus Trumpf und zeigt in einer kurzen Soweinlage „Hand-auf-Hand-Akrobatik“ und schwingt den Hula-Hop-Reifen. Aufwändiges Training ist dafür nicht nötig. Der Nachwuchsstar fügt sich perfekt in das Team, das ausschließlich aus Familienmitgliedern besteht, ein.

Familienunternehmen

Zurzeit besteht der Circus Trumpf aus 17 Familienmitgliedern. Zudem gehören zum Circus mehrere Zeltanlagen mit neuster Showtechnik und rund 20 Fahrzeuge. 30 Tiere haben im Circus Trumpf ihr zu Hause und reisen mit von Ort zu Ort. Vom Lama über Ziegen, Schafe, Hühner, Kaninchen, Ponys bis hin zur Taube ist alles dabei. Der rollende Zoo kann jeweils in den Showpausen besucht werden. Wer sich mal wieder Zirkusluft um die Nase wehen lassen und bei Popcorn und Getränken den Artisten zuschauen möchte, ist am heutigen Samstag und Ostersonntag jeweils um 16 Uhr und am Ostermontag um 14 Uhr auf dem Schützenplatz in Hünsborn willkommen. Der Familienzirkus hat in Hünsborn überwintert und lädt, wie im vergangenen Jahr, an diesem Standort zur diesjährigen Premierenvorstellung ein. Wer an diesem Wochenende keine Zeit hat, hat am Donnerstag, 9., Freitag, 10. und Samstag, 11. April jeweils um 16 Uhr und Sonntag, 12. April, um 14 Uhr in Wenden die Gelegenheit, sich eine Vorstellung anzuschauen.

Seit über 300 Jahren unterhält die Familie Trumpf die Bevölkerung in den Städten und auf dem Land. Bereits vor 300 Jahren waren die Vorfahren der Familie mit Kutschen, gezogen von Pferden, von Stadt zu Stadt unterwegs, um die Menschen zu unterhalten. Auch früher schon war die Bevölkerung begeistert, wenn Feuerspucker und Gaukler in die Städte kamen. Großes Interesse und großer Beifall waren garantiert.

Moderne Technik

Bis in die heutige Zeit ist es ein Anliegen der Familie Trumpf, die Bevölkerung mit ihren Kunststücken zu begeistern und vor allem die Kinder in ihre bunte Circuswelt zu entführen. Heute allerdings nicht mehr mit Kutsche und Pferden, sondern mit einem großen Chapiteau und viel moderner Technik. In dem modernen Zwei-Mast-Chapiteau finden bis zu 500 Personen Platz. In einer zweistündigen Show begeistert die Familie Trumpf mit einem Programm von atemberaubender Artistik (wie Jonglage, dem Stuhlturm und Rola Rola ), Clownerie mit Pepino und Banane bis hin zu humanen Tierdressuren (Ponys, Ziegen,Tauben und Hasen).

Der Circus Trumpf wurde im Jahre 1988 von der Chefin Rebeka Trumpf gegründet. Bis heute leitet sie das Unternehmen erfolgreich gemeinsam mit ihrem Sohn Fernando. Seitdem reist die Familie, je nach Wetterlage, von Mitte März bis Ende Oktober durch ganz NRW und Hessen, um die Herzen der kleinen und großen Zirkusfans höher schlagen zu lassen.