Das aktuelle Wetter Attendorn 31°C
Kunst

Apokalypse beginnt im Sauerland - Berliner Kunstprojekt

18.02.2016 | 18:00 Uhr
Apokalypse beginnt im Sauerland - Berliner Kunstprojekt
Helmut Kraus, Antje Antonik, Holger Heubner und Oliver Rüsche (v. l.) organisieren die Apokalypse-Ausstellung in Attendorn.Foto: Andreas Thiemann

Attendorn/Olpe/Berlin.   Der gebürtige Sauerländer Helmut Kraus will sein irrwitzes Kunstprojekt - „das temporäre Büro des Amtes für Apokalyptische Aufklärung“ - ab 18. März im Kreis Olpe umsetzen.

„Das Amt für Apokalyptische Aufklärung (AfAA) bündelt sämtliche Aufgabengebiete zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Apokalypse, wie sie in der Offenbarung des Johannes geschrieben steht.“ Mit diesen ebenso präzisen wie rätselhaften Worten umschreibt der Berliner Künstler Helmut Kraus sein irrwitziges Kunstprojekt, das er im kommenden Monat in Attendorn sowie in den insgesamt sieben Olper Gemeinde umsetzen will.

Ausstellung
Hellweg weckt im Sauerland „präzise Gefühle“

Abwechselungsreich, gleichermaßen konkret wie abstrakt, regional und international; was kann ein Kunstfreund mehr von einer Ausstellung erwarten...

Es ist Konzeptkunst der multimedialen Art. Ein Rollenspiel, das von der biblischen Prophezeiung über Albrecht Dürer bis in unsere unmittelbare Gegenwart einen kunstvoll-nachdenklichen Bogen spannt. Der gebürtige Sauerländer Helmut Kraus aus Windhausen hat sich dieses Kreativ-Spektakel ursprünglich als Examensarbeit für sein Grafik-Design-Studium erdacht. Inzwischen hat sich das Projekt deutlich ausgeweitet, ist viel- und tiefschichtiger geworden.

Eröffnung am 18. März in Attendorn

In Attendorn wird also am 18. März das „temporäre Büro des Amtes für Apokalyptische Aufklärung“ eröffnet. Auf Einladung und Initiative des Kunstvereins Südsauerland wird Helmut Kraus dann eine Ausstellung mit großformatigen Bildern zum Thema präsentieren.

Lesen Sie auch:
Albrecht Dürers Stempelkissen für Seelen

120 Werke, die größte Ausstellung seit 40 Jahren: Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg präsentiert die frühen Jahre des Kunst-Genies.

Parallel werden sich mit Antje Antonik (ehemals Finnentrop) und Holger Heubner (ehemals Attendorn) zwei weitere Berliner Künstler als fiktive Unternehmensberater direkt beteiligen und unter markt- und werbestrategischen Aspekten mitwirken. Helmut Kraus wird als Generaldirektor des AfAA den Namen Johann Revelar tragen und sich angesichts seiner Bilder mit keinem Geringeren als dem großen Apokalypse-Maler Albrecht Dürer messen.

Sendschreiben an Olper Gemeinden

Im Vorfeld der zweiwöchigen Ausstellung bekommen erst einmal die sieben Olper Gemeinden „Sendschreiben“, wie sie auch in der biblischen Offenbarung an sieben Gemeinden in Kleinasien verschickt worden sind. In ihnen wird explizit auf die Apokalypse und auf das sie nun betreuende Amt hingewiesen: „Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt. Wer überwindet, dem soll kein Leid geschehen. . .“

Kunst
Henna-Künstlerin bemalt Bäuche schwangerer Frauen

Der Bauch einer Schwangeren ist an sich schon etwas ästhetisch Schönes. Sonja Navaratnam aus Winterberg macht ihn mit ihrer Henna-Kunst noch schöner.

Per Post, über Telefon oder auch E-Mail können alle Bürgerinnen und Bürger mit dem Apokalypse-Amt und seinen Protagonisten Kontakt aufnehmen. In den Gemeinden, vor allem in Attendorn, sollen Plakate und Hinweisschilder als komplexe Bild- und Zeichensysteme für zusätzliche Aufmerksamkeit sorgen.

Ganz in der Rolle des Generaldirektors Revelar erklärt Projektleiter Helmut Kraus: „Der Schutz des Einzelnen vor unsachgemäßem Verhalten im apokalyptischen Krisenfall ist unser Hauptanliegen.“

Großartige Ort für Kunst-Schau

Oliver Rüsche, Kurator und Vorstandsmitglied des Kunstvereins Südsauerland, hat den Kontakt zur Berliner Künstlergruppe geschaffen. Er hat auch einen leerstehenden Drogeriemarkt in Attendorn als bewusst alternative Ausstellungsfläche ausgesucht: „Wir wollen jedes Jahr an einem anderen, ungewöhnlichen Standort in Südsauerland Neues wagen. Die Geschäftsräume, die wir gefunden haben, sind einfach ideal für unser jetziges Vorhaben.“

Andereas Thiemann

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Bildwelten junger Flüchtlinge
Bildgalerie
Ausstellung
Wendener Tierschau 2016
Bildgalerie
Tierschau
264. Wendsche Kärmetze
Bildgalerie
Kirmes
article
11576305
Apokalypse beginnt im Sauerland - Berliner Kunstprojekt
Apokalypse beginnt im Sauerland - Berliner Kunstprojekt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-attendorn-und-finnentrop/apokalypse-beginnt-im-sauerland-berliner-kunstprojekt-id11576305.html
2016-02-18 18:00
Nachrichten aus Attendorn und Finnentrop