Altligisten zollen Respekt

Olpe..  Bei einem Besuch der Altliga von Eintracht Kleusheim in der Lebenshilfe Wohnstätte Villa Müller zog Altliga-Kapitän Siegbert Hengstebeck eine positive Bilanz. Bereits seit 13 Jahren besucht eine Abordnung der Altliga die Lebenshilfe-Einrichtungen im Kreis Olpe.

Dieses Mal gab es wieder einen gemütlichen Abend in der Villa Müller. „Wir sind daran interessiert, zu sehen und zu erfahren, wie Menschen mit Behinderung ihren Alltag verbringen“, erklärte Siegbert Hengstebeck das Interesse seiner Mannschaftskameraden.. „Obwohl wir bei der täglichen Arbeit nicht aktiv helfen können, soll unser Besuch aber zeigen, dass wir an Euch denken und es uns berührt, wie Ihr Euer Leben meistert“, so Hengstebeck an die Bewohner der Wohnstätte.

Es gibt nur Sieger

Großen Respekt zollten die Altligisten allen, die in der Villa Müller wohnen und arbeiten. Deshalb ist es für die Fußballer eine Selbstverständlichkeit, das traditionelle und allseits beliebte Fußballspiel mit dem Bewohnern der Lebenshilfe im Sommer wieder auszurichten. Es findet am 24. Juni um 18 Uh, auf dem Sportplatz in Altenkleusheim statt. „Egal, wer gewinnt: es gibt nur Sieger“ meinten der Kleusheimer Spielführer und seine Mannschaftskameraden.. Denn Sieger sind im Sommer alle, die bei diesem Spiel aktiv mitwirken und auch die zahlreichen Zuschauer, die den Weg nach Altenkleusheim finden.