Als Truppführer der Feuerwehr für den Einsatz bestens gerüstet

Kreis Olpe..  20 Feuerwehrangehörige aus dem Kreis Olpe beendeten am vergangenen Wochenende erfolgreich ihre Ausbildung zum „Truppführer“. Damit haben sie nun die Befähigung erlangt, selbstständig einen Trupp – also zwei Feuerwehrangehörige - im Einsatzdienst zu führen.

In insgesamt 60 Stunden wurde dabei umfangreiches Wissen zu den verschiedensten Feuerwehrthemen vermittelt. Dazu gehörten im theoretischen Teil die Feuerwehrdienstvorschriften, Rechtsgrundlagen, die Gefahren an Einsatzstellen oder Fachwissen zur Baukunde oder im vorbeugenden Brandschutz.

Im praktischen Teil wurden Grundkenntnisse über Technische Hilfeleistungen oder die Brandbekämpfung vertieft. Alle sieben Kommunen beteiligen sich durch die Bereitstellung von Ausbildern oder Fahrzeugen an dem Lehrgang.

In ihren Abschlussworten bedankten sich die Lehrgangsleiter Mario Fuhlen aus Kirchhundem und Rüdiger Welniak aus Attendorn bei allen Beteiligten, vor allem aber bei den jungen Einsatzkräften, die nun für die Einsatzdienste noch besser gerüstet sind.