Als Sternsinger in Wenden und Dünschede unterwegs

Als Sternsinger treffen sich am morgigen Sonntag 56 Mädchen und Jungen in prächtigen Gewändern, mit funkelnden Kronen und leuchtenden Sternen um 9 Uhr im Pfarrheim Wenden. Von dort aus ziehen sie gemeinsam in die Pfarrkirche St. Severinus, in der um 9.30 Uhr der feierliche Aussendungsgottesdienst beginnt. Im Anschluss daran dürfen wieder viele Bewohner der Pfarrgemeinde königlichen Besuch erwarten. Von Haus zu Haus ziehen die Sternsinger in 17 eingeteilten Bezirken durch Wenden und Möllmicke. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+15“ bringen sie als Heilige Drei Könige den Segen „Christus Mansionem Benedicat - Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.

In Dünschede zogen die Sternsinger (unser Bild) am vergangenen Sonntag durch die Gemeinde und sammelten Geld für Kinder auf den Philippinen. Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein“ brachten sie den Segen in jedes Haus. Nach Abschluss der Aktion spendeten sie noch Süßigkeiten für die Tafel und beendeten den Tag gemeinsam im Pfarrheim mit einem Pizzaessen.

Foto: BArbara Sander-Graetz