Abwechslung und Musizierfreude

Mit einer originellen Bearbeitung von „Hello Dolly“ präsentierte sich die Saxophon- und Klarinettenklasse
Mit einer originellen Bearbeitung von „Hello Dolly“ präsentierte sich die Saxophon- und Klarinettenklasse
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Den lang anhaltenden Applaus hatten sich die Schülerinnen und Schüler beim Jubiläumskonzert der Musikschule Wenden redlich verdient.

Wenden..  Den lang anhaltenden Applaus hatten sich die Schülerinnen und Schüler beim Jubiläumskonzert der Musikschule Wenden redlich verdient. Mit einen interessanten Programm und viel Musizierfreude begeisterten sie das Publikum in der gut besuchten Aula des Konrad-Adenauer-Schulzentrums. Von barocken Klängen und Musik der Romantik reichte der musikalische Bogen über Filmmusik und Musicalklänge bis hin zu Swing und Rockmusik.

Bürgermeister Peter Brüser ging auf die Bedeutung der Musikschule für das kulturelle Leben und besonders auch auf die aktuelle Situation ein. Die Entwicklung hin zur Ganztagsschule und G 8 habe die Rahmenbedingungen verändert. Die Zusammenarbeit mit allgemeinbildenden Schulen werde immer wichtiger. Darauf habe die Musikschule durch die Kooperation mit der Grundschule Gerlingen und der Gesamtschule Wenden reagiert. Diese solle weiter ausgebaut werden.

Zuvor war das Orchester „Concerto“ der Musikschulen Drolshagen, Olpe und Wenden zu hören. Nach dem Percussionquintett und einem Klavierduo trat der Schulchor „Musik-Kids“ der Grundschule Gerlingen erstmals im Rahmen eines Musikschulkonzertes auf.

Brüser würdigte die Leistungen von drei Wendener Musikschülern beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Lisa Grebe, Fagott, und Eric Waffenschmidt, Saxophon, erhielten beim Regionalwettbewerb jeweils einen zweiten Preis. Annika Steiger, Blockflöte, war zum Landeswettbewerb weitergeleitet worden und erhielt dort einen dritten Preis.

Nach der Pause standen Gitarren- und Blockflötenklasse auf der Bühne. Ein Keyboardtrio demonstrierte die Möglichkeiten ihres Lieblingsinstruments. Mit einer originellen Bearbeitung von „Hello Dolly“ präsentierte sich die Saxophon- und Klarinettenklasse. Konzentriert und mit viel Einfühlungsvermögen musizierten elf Damen des Ensemble „Encore Plus“.

Eigens für das Jubiläumskonzert hatten der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Wenden und die Musikvereine Heid und Gerlingen gemeinsam mit der Musikschule ein Projektjugendorchester ins Leben gerufen.