Ab sofort mehr Geld und Hilfen für die Pflege

Finnentrop..  AGIL Finnentrop und Bürgerhilfe Finnentrop laden zu einem Info-Abend zum Thema „Pflegestärkungsgesetz - Mehr Geld und Hilfen für die Pflege“ am Montag, 2. Februar, um 18.30 Uhr in den Ratssaal des Rathauses ein.

Barbara Vogt, Leiterin der Caritas Station Finnentrop, wird in einem Vortrag über dieses Thema informieren und für Fragen zur Verfügung stehen.

Das Thema ist hochaktuell: Am 1. Januar 2015 ist das Pflegestärkungsgesetz in Kraft getreten. Etwa 2,6 Millionen Pflegebedürftige bekommen nun mehr Geld und es gibt zahlreiche Verbesserungen zur Entlastung im Alltag. Die Versorgung sowohl in der ambulanten als auch in der stationären Pflege wird ausgebaut.

Leistungen für die häusliche Pflege werden ausgeweitet und flexibler gestaltet. Das betrifft unter anderem die Kurzzeit- und Verhinderungspflege sowie die Tages- und Nachtpflege. Die Pflege zu Hause soll sich unbürokratischer mit stationären Angeboten ergänzen lassen. Zudem haben sich die Leistungszeiten verändert - beispielsweise kann die Kurzzeitpflege nun bis zu acht Wochen pro Jahr in Anspruch genommen werden.

Für viele interessant sind die zusätzlichen Betreuungs- und Entlastungsleistungen. Pflegebedürftige können jetzt finanzielle Unterstützung bekommen für die Inanspruchnahme sogenannter „niedrigschwelliger Angebote“ wie Botengänge oder Fenster putzen. Das Spektrum ist groß.