67 Kinder feiern mit Gästen 40. Geburtstag

Wenden..  Selbst der Regen konnte die Stimmung nicht trüben: Kindergarten und Familienzentrum St. Severinus Wenden von der KITS gem. GmbH Siegerland-Südsauerland hat jetzt seinen 40. Geburtstag gefeiert. Zwar nicht wie geplant auf dem großen Außengelände, dafür zwischenzeitlich ebenso schön im Kindergarten. Spontan muss man sein.

Als es während der Andacht mit Pfarrer Ludger Vornholz plötzlich anfing zu regnen, räumten Erzieherinnen und Eltern kurzerhand Tische, Bänke, Altar und Spielzeug ins Gebäude – und feierten dort fröhlich weiter. „Wir haben uns bewusst für eine kleine, interne Feier entschieden“, erzählte Leiterin Jennifer Heer. Denn: Es stehen noch Bauarbeiten für die U3-Erweiterung bevor. Wenn diese abgeschlossen sind, plant das Team einen Tag der offenen Tür für alle.

Der 40. Geburtstag wurde also im kleinen Kreis gefeiert: Elf Erzieherinnen, 67 Kinder, ihre Eltern und Geschwister ließen es sich bei Kaffee und Kuchen, Würstchen, Kinderschminken und bei einem Auftritt des Jugendorchester vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Wenden gut gehen. Damit auch jedermann mitfeiern konnte, halfen Kooperationspartner – von der Frauengemeinschaft, Verwandte und Freunde – mit.

So konnten sich die Gäste in Ruhe unterhalten – natürlich auch über den 40. Geburtstag der Einrichtung und die Anfänge. In den 30-er Jahren wurde der erste Kindergarten des Ortes Wenden mit einem Gruppenraum unter Leitung der Dominikanerinnen auf dem Gelände des heutigen St. Josefsheims eingerichtet.

Die Marienschwestern übernahmen im Jahr 1952 diesen Kindergarten. Er war nur vormittags für 60 bis 90 Kinder geöffnet. Irgendwann wurde der Platz für die Kinder zu knapp, so dass am 1. August 1975 nach nur elfmonatiger Bauzeit der jetzige Kindergarten - damals unter dem Namen St. Michael - eingeweiht wurde. Die Kath. Kirchengemeinde St. Severinus übernahm die Trägerschaft. Von nun an konnten 75 Kinder aufgenommen werden.