50 Euro Wechselgeld erbeutet

Olpe..  Am Montagvormittag betrat um 11.45 Uhr ein unbekannter Mann ein Bekleidungsgeschäft in der Frankfurter Straße und wollte angeblich ein T-Shirt aus der Auslage kaufen.

Die Angestellte verließ das Geschäft, um gemeinsam mit dem Kunden die in Frage kommenden T-Shirts anzusehen. Plötzlich kam eine weitere, männliche Person aus dem Laden die Eingangstreppe hinunter. Offensichtlich hatte diese Person zuvor unbemerkt den Laden betreten. Dies erschien der Verkäuferin verdächtig und sie ging zurück in den Laden, um die Kasse zu überprüfen. Hier fehlte nichts, die Geschädigte stellte aber unmittelbar darauf fest, dass aus ihrer neben der Kasse abgelegten Geldbörse 330 Euro Bargeld fehlten. Beide Verdächtigen hatten sich inzwischen in unbekannte Richtung entfernt.

Polizei sucht drei Männer

Der erste Verdächtige war etwa 170 cm groß, 35 bis 40 Jahre alt, schlank, dunkle Bekleidung, dunkle Haare und dunkler Teint, südosteuropäisches Erscheinungsbild, sprach gebrochen Deutsch. Der zweite Mann (er stahl das Bargeld) war 1,75 m groß, stabile Figur, ansonsten vergleichbares Erscheinungsbild.

Am gleichen Tag gegen 12.10 Uhr betrat ein Unbekannter ein Feinkostgeschäft in der Frankfurter Straße. Unter dem Vorwand, eine Flasche Prosecco kaufen zu wollen, kam es nach zwischenzeitlichem Rücktritt vom Kaufwunsch und der Rückgabe des zuvor durch die Verkäuferin angenommenen und gewechselten 100-Euro-Scheins zu einem Geldwechselbetrug. Der Täter erbeutete hierbei 50 Euro.

Hier wurde der Täter beschrieben als 40 bis 45 Jahre alt, 1,60 m groß, dunkle Haare und bekleidet mit dunkler Jacke. Auch dieser Täter wurde als Südosteuropäer beschrieben. Eine Nahbereichsfahndung verlief erfolglos.