31 Teilnehmer erzielen gute Prüfungsergebnisse

Kreis Olpe..  Das Weiterbildungszentrum AWZ Bau in Kreuztal ehrte jetzt die Jahrgangsbesten. Insgesamt haben die 31 Teilnehmer gute Prüfungsergebnisse erzielt – vier davon als Prüfungsbeste mit zweimal „sehr gut“. Sie erhielten neben Zeugnis und Urkunde ein Buchpräsent sowie einen Glaspokal.

Unter den elf frischgebackenen Vorarbeitern im Hochbau wurde Thomas Horn (Egon Behle Bauunternehmung, Kirchhundem) Prüfungsbester.

Prüflinge aus der heimischen Region

Weitere Teilnehmer aus der heimischen Region und jetzt Vorarbeiter im Hochbau sind: Peter-Jürgen Aßmann und Kai Rist (Projektbau Hanses&Brieden GmbH, Lennestadt), GregorBaginski, Dominic Friedrich und Michael Krug (Bauunternehmung Günther GmbH + Co. KG, Netphen), Marcel Karim (KAF Falkenhahn Bau AG, Kreuztal), Thomas Trudewind (Vollmert GmbH, Finnentrop), David Menn (Berge-Bau GmbH & Co. KG, Erndtebrück) sowie Robin Kik(Alfred Gerke GmbH, Gelsenkirchen) und Justin Krawulski (Union-Bau, Gelsenkirchen). Zu Vorarbeitern im Tiefbau qualifizierten sich: Marco Dohrmann und Falk Phillipp (EER Raithel Straßen- und Tiefbau GmbH, Reichshof), Stefan Dick, (Otto Quast Bauunternehmen GmbH & Co. KG,Weidenau), Gregor Kötting (Stadt Herdorf) sowie Matthias Nebeling (Straßen- und Tiefbau GmbH, Kirchhundem) und Jannik Müller (Friedrich Müller, Garten- und Landschaftsbau, Siegen).