Das aktuelle Wetter Attendorn 19°C
Höffken-Prozess

3 Millionen oder 100 .000 Euro - Wert der Höffken-Villa umstritten

14.08.2012 | 16:25 Uhr
3 Millionen oder 100 .000 Euro - Wert der Höffken-Villa umstritten

Attendorn / Dortmund.   Ganz am Ende des Verhandlungstages gegen Rüdiger Höffken vor der großen Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Dortmund kam Hektik auf. Es gelingt Rüdiger Höffken einfach nicht, Staatsanwalt Brandt von der Rechtmäßigkeit seines Tuns zu überzeugen.

Ein Disput vor der großen Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Dortmund entzündete sich an der Frage, warum der frühere Felgen-Zar Rüdiger Höffken seiner Frau Monika 2007 das Haus in Attendorn überschrieben hat. Das Ganze muss im Zusammenhang gesehen werden mit zwei Krediten, die die Schweizer Töchter Atticus / RH Suisse an die polnische Tochter RH Polska und die im Besitz von Rüdiger Höffken befindliche RH Rentals gewährt hatte.

Diese beiden Kredite hatte sich die RH Suisse durch Gebäude und Maschinen aus Polen sowie Kokillen und TÜV-Gutachten der RH Rentals absichern lassen.

Im Prinzip hatte Rüdiger Höffken durch dieses Manöver nahezu alles, was in Attendorn und Polen noch Wert hatte, an die Schweizer Töchter, die seiner Frau gehörten, überschrieben. Höffken selber hat gestern behauptet, dass ein Unternehmen wie RH Alurad ohne Kokillen (aus ihnen werden die Felgen gegossen) und TÜV-Gutachten völlig wertlos sei. Den Wert der Kokillen schätzte er selbst auf „theoretisch 12 bis 14 Millionen“.

Höffken beschreibt Ehefrau als taffe Geschäftsfrau

Warum dann also auch noch das Haus? Der Grund überraschte: Einerseits habe man 2007 ein gemeinsames Testament machen wollen, andererseits habe seine Frau auf dieser Lösung bestanden. Höffken beschrieb seine Frau (gelernte Friseurin) als taffe Geschäftsfrau, die sehr wohl in der Lage sei, ihre Interessen zu vertreten.

Eigentlich seien die zwei Millionen Euro, die man auf das Haus auf Sylt aufgenommen habe, dafür gedacht gewesen, das Geschäft in der Schweiz anzukurbeln. Als es dann in Deutschland und Polen investiert wurde, habe sie auf einem Ausgleich bestanden.

Überhaupt scheint sich Monika Höffken, glaubt man ihrem Ehemann, mehr um geschäftliche Dinge gekümmert zu haben, als angenommen wurden. Nachdem die Schweizer RH-Töchter Alumed und MBN im Zuge des ersten Strafverfahrens ab 2006 nicht mehr aktiv waren, habe sie als Geschäftsfrau quasi „als Ausgleich“ 2007 die RH Suisse von ihrem Mann übernommen.

Lautstarker Disput im Gerichtssaal

Der Überschreibung des Hauses misst Rüdiger Höffken selber wenig Bedeutung bei. Zwar habe es theoretisch einen Wert von 2,5 bis 3 Millionen Euro, aber im Sauerland ließe es sich kaum verkaufen: „Wenn man 700.000 bis eine Millionen dafür kriegt?“, fragte Höffken, um dann noch nachzuschieben: „Und wenn dann noch das lebenslange Wohnrecht von Monika dazu kommt, dann bleiben vielleicht 100.000.“

Nachdem Höffken den Wert des Hauses auf 100.000 Euro herunter gerechnet hatte, entspann sich zwischen ihm, seinem Verteidiger, Richter und Staatsanwalt ein Disput, dem Außenstehenden akustisch nicht mehr folgen konnten.

Gunnar Steinbach


Kommentare
15.08.2012
10:12
3 Millionen oder 100 .000 Euro - Wert der Höffken-Villa umstritten
von nussknacker | #2

da hat man den einen Beispielprozess, den es später ähnlich bei SCHLECKER geben wird, mit allen Spielarten!

Es ist einfach nur eckelhaft!

14.08.2012
17:02
Wert der Höffken-Villa umstritten: 3 Millionen oder 100 000?
von EberDint | #1

Ich freue mich immer wieder neues vom "Höffgen Prozess" zu lesen! Eine bessere Unterhaltung, mit an den Haaren herbeigezogenen Aussagen kann man im ganzen Netz nicht finden! Vielleicht sollte man dem guten Mann mal mitteilen, dass es den Osterhasen und das Christkind gar nicht gibt....

Aus dem Ressort
Acht Teppiche, zwölf Reifen, ein Wald
Müllsammel-Aktion
Im Rahmen der von der Stadt Attendorn Anfang April veranstalteten Müllsammelaktion haben Christian und Dominik Stuff, Schüler der St. Ursula Schulen, Dario Wolbeck, Student für Biologische Diversität, drei Tage lang Müll gesammelt
Tanzgarden nehmen Training auf
Attendorn
Nach einer nur kurzen Erholungspause nehmen die Tanzgarden der Karnevalsgesellschaft Attendorn das Training wieder auf. Dabei ist Nachwuchs stets willkommen. Mädchen der Jahrgänge 1999 bis 2010 können zum Training kommen.
Mit dem Rechenschieber zum Abitur
St.-Ursula-Gymnasium
Am Tag, als der diesjährige Abiturjahrgang des St.-Ursula-Gymnasiums erleichtert die Schultüren zumindest für den Unterricht für immer hinter sich schloss, kehrten andere nicht weniger froh an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Der Anlass: das 50-jährige Jubiläum ihrer Reifeprüfung im Jahr 1964.
Seine Überzeugung kostete ihn das Leben
Pater Kilian Kirchhoff
Am 24. April 1944 wurde der Franziskanerpater Kilian Kirchhoff in Brandenburg-Görden hingerichtet. Damit ging das irdische Leben eines mutigen Gottesmannes zu Ende. Seine Heimatgemeinde Rönkhausen wird ihn am 26. April 2014 ehren.
Jubel der Niedersten Poorte
Osterbrauchtum
Wer hat das größte und das dickste „Poskekrüz“? Auf die Antwort warteten am Karsamstag wieder viele Zuschauer rund um den Alten Markt in Attendorn. Doch zunächst war Geduld gefragt, denn bis die vier Porten mit ihren Osterkreuzen auf dem Marktplatz einzogen, dauerte es.
Fotos und Videos
Wo soll in Wenden und Drolshagen geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Wenden
Wo soll in Attendorn geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon
Wo soll in Lennestadt geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Lennestadt
Wo soll in Kirchhundem geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Kirchhundem
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Weg mit dem Müll
KungFu-Kinder
Stolzer Poskevatter
Ennester Pote
Das kann man üben
Verantwortung übernehmen
Die Zukunft im Gepäck
200. Geburtstag Kolpings