Das aktuelle Wetter Attendorn 12°C
Unfall

26-Jährige bei Kollision in Attendorn schwer verletzt

09.11.2009 | 13:01 Uhr

Attendorn. Ein Fehler beim Linksabbiegen wurde einer 26-jährigen Autofahrerin am Montag in Attendorn zum Verhängnis. Bei einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw verletzte sich die junge Frau schwer.

Bei einem Verkehrsunfall in Attendorn wurde Montagmorgen gegen 9.50 Uhr die Beifahrerin in einem Auto schwer verletzt. Eine 26-Jährige fuhr zu dieser Zeit mit ihrem Suzuki über die Straße Am Zollstock. In Höhe der Einmündung Am Wassertor wollte sie nach links abbiegen und achtete hierbei nicht auf einen entgegenkommenden Fiat Punto, der von einem 51-Jährigen gesteuert wurde.

Bei der anschließenden Kollision verletzte sich eine 29-Jährige die im Suzuki saß. Sie wurde mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beträgt rund 5.000 Euro.



Kommentare
Aus dem Ressort
Abschied mit Freude und Wehmut
Kirchen-Asyl
Flüchtlinge aus Syrien fanden Unterschlupf in der evangelischen Gemeinde Wenden.
Die 100 000 Euro im Visier
Adventskalender
Der Lions-Club Olpe-Kurköln schafft mit der Unterstützung vieler Unternehmer jedes Jahr Beträchtliches: Mit fünfstelligen Summen können Vereine und andere Institutionen gestützt werden.
A45 wird zur Baustellenstrecke zwischen Dortmund und Siegen
Autobahn-Baustellen
Die A45 (Sauerlandlinie) wird in den nächsten Jahren zu einer Baustellenstrecke. Zehn Sanierungsprojekte stehen auf einer Liste, die der Landesbetrieb Straßen NRW veröffentlicht hat. Autofahrer müssen sich zwischen Dortmund-Nordwest und dem Siegerland bis zur hessischen Grenze auf Staus einstellen.
Lioba ist zurück in Attendorn
Attendorn
Aufgewachsen ist sie in Attendorn, ursprünglich wollte sie Lehrerin werden, die Schauspielschule hat sie abgeschlossen, doch gelandet ist sie zum Glück auf Deutschlands Kabarettbühnen. Kabarett vom Allerfeinsten bietet die gebürtige Attendornerin Lioba Albus.
Deutmecke hat’s geschafft
Vereinsgründung
Eine schmerzliche Lücke ist geschlossen: ein Sauerländer Dorf ohne Verein? Das ist Geschichte, zumindest, was Deutmecke betrifft. Der Start war vorbildlich, denn für die ersten Vorstandsposten gab es sogar mehrere Bewerber, es musste abgestimmt werden.
Fotos und Videos
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM