22-jähriger Iraker belästigt minerjährige Schülerinnen

Weil kein Haftgrund bestand, wurde der Täter wieder freigelassen.
Weil kein Haftgrund bestand, wurde der Täter wieder freigelassen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Zwei 13-jährige Schülerinnen sind von einem Iraker belästigt worden. Nach Festnahme durch die Polizei wurde der Mann allerdings wieder freigelassen.

Olpe.. Am Samstagnachmittag kam es in Olpe an der Martinus-Kirche oberhalb des Kurkölner Platzes zu einer Belästigung von zwei 13-jährigen Schülerinnen aus Olpe. Als die beiden Mädchen gegen 16 Uhr über den Kirchplatz in Richtung Treppe zum Kurkölner Platz gingen, kam ihnen ein 22-jähriger Mann entgegen. Nach ihren Angaben fasste der junge Mann die Mädchen unvermittelt an der Hand und küsste eines der beiden auf die Wange. Die beiden 13-Jährigen konnten sich vom Griff lösen und liefen in Richtung Kölner Straße davon.

Täter wurde wieder freigelassen

Sie meldeten den Vorfall der Polizei, die den 22-jährigen Iraker mit derzeitigem Wohnsitz in einer Flüchtlingsunterkunft in Olpe in der Nähe antraf und zur Klärung des Sachverhalts zur Wache transportierte. Die Polizeibeamten nahmen Ermittlungen auf zum Anfangsverdacht einer Straftat. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Siegen wurde der Festgenommene nach seiner polizeilichen Vernehmung wieder auf freien Fuß entlassen, da kein Haftgrund bestand.