Zwei Vereine wollen neue Wohnformen realisieren

Die Stadt ist weiterhin bemüht, durch die Bereitstellung von geeigneten Flächen neue Wohnungen in Mülheim zu fördern.

Ausgewählt waren dazu ein Areal an der Friedhofstraße, wo der Verein „Anders-wohnen-in-Speldorf“ für die Realisierung eins Wohnprojektes Interesse zeigt, und ein Grundstück an der Kurt-Gies-Straße/Fünter Weg, ein ehemaliges Schulgrundstück nebst Bolzplatz. Dort haben sich neben mehreren Einzelbewerbern eine Interessentengruppe für altersgemischte Wohnformen und eine Elterngruppe, deren Kinder mit geistiger Behinderung in einer betreuten Wohnform leben sollen, zusammengeschlossen und den Verein „Wohnhof Fünte e.V.“ gegründet.

Der Verein verfolgt das Ziel, ein gemeinsames Wohnprojekt auf genossenschaftlicher Basis zu realisieren und wird dazu mit der Mülheimer Wohnungsbau (MWB) einen Kooperationsvertrag schließen. Auf dessen Grundlage, so die Stadtverwaltung, soll MWB Eigentümer des Grundstückes werden, das gemeinsam entwickelte Wohnkonzept umsetzen und die Wohnungen an die Vereinsmitglieder vermieten.