Wie geht es nun weiter?

Z Ich hätte mir tatsächlich gewünscht, dass die Kirche abgerissen wird. Was bringt es, eine Kirche von 1958 unter Denkmalschutz zu stellen? Mit der Kirche auf dem Areal lässt sich das Gelände ja auch schlecht verkaufen. Mit dem Verkauf könnte die Gemeinde wenigstens ein bisschen Geld aus der Schließung ziehen. Ein Abriss wäre auch für mich ein Abschluss. Wenn ich hier jahrelang vorbeifahren und sehen muss, wie die Kirche verfällt, das täte schon weh.“

Z Die meisten haben gehofft, dass alles beim Alten bleibt. Da das aber nicht geht, wünschen sich, so glaube ich, viele Anwohner Wohnhäuser an dem Standort. Das ist durch den Denkmalschutz aber ja auch nicht möglich. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass alles an eine türkische Gemeinde verkauft wird. Die Gemeinde braucht das Geld, daher wäre das doch eine vernünftige Lösung. Ich habe gehört, dass wohl Interessenten da wären.“

Z Wir finden es sehr schade, dass die Kirche zwar stehen bleibt, aber von uns nicht mehr genutzt werden kann. Alternativen wären für uns jetzt die Saarner Dorfkirche oder die Wilhelminenkirche in Broich. Die Dorfkirche ist zwar sehr schön aber zu klein, um alle Gemeindemitglieder auffangen zu können. Wir werden daher wohl in Broich zur Kirche gehen. Ich arbeite als Erzieherin in Broich und daher ist mir die Kirche auch nicht fremd.“