Das aktuelle Wetter Mülheim 14°C

Kirche

Widerstand gegen mögliche Kita-Schließung

28.10.2010 | 14:12 Uhr

Der Pfarrbezirk der Markusgemeinde in Dümpten und Winkhausen lehnt sich auf: Presbyterium will das Gemeindezentrum Knappenweg samt Kita schließen. Letztere war die pikanterweise erst im Sommer für viel Geld für die U3-Betreuung umgebaut worden.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Sollte es Anwohner-Parkplätze geben?
Die Klagen von Anwohnern, die morgens, mittags, und vor allem abends in ihren Wohnquartieren nach einem Parkplatz suchen, verstummen nicht. Gerade in der Altstadt wird das Problem zeitweise als massiv empfunden. Was meinen Sie, sollte es Anwohner-Parkplätze in Mülheim geben?

Die Klagen von Anwohnern, die morgens, mittags, und vor allem abends in ihren Wohnquartieren nach einem Parkplatz suchen, verstummen nicht. Gerade in der Altstadt wird das Problem zeitweise als massiv empfunden. Was meinen Sie, sollte es Anwohner-Parkplätze in Mülheim geben?

 
Fotos und Videos
Neubau Gymnasium Broich
Bildgalerie
Schule
Abiparty in Mülheim
Bildgalerie
Party
medl-Nacht der Sieger
Bildgalerie
Sportshow
Hufschmied - Beruf mit Tradition
Bildgalerie
Hammer und Amboß
Aus dem Ressort
RWE verdient mit Straßenbeleuchtung in Mülheim Millionen
Haushalt
Millionengeschäft Straßenbeleuchtung: Am Ende des Jahres läuft der Vertrag der Stadt Mülheim zur Unterhaltung der Laternen mit RWE aus. Doch die Stadt sieht sich nicht in der Lage, in einen Wettbewerb um das günstigste Angebot einzusteigen.
Verein Pro Altstadt will mit Fußgängerzonen Fakten schaffen
Verkehr
Verkehrs- und Parksituation in der Altstadt: Bei diesem festgefahrenen Thema ist leichte Bewegung erkennbar, doch einige Akteure drücken aufs Gas. So mahnt nun der Verein Pro Altstadt e.V. weitere Schritte in Richtung Anwohnerparken und autofreier Zonen noch vor der Kommunalwahl an.
Die Ruhrpromenade frisst ihre Bäume
Stadtbild
Der großen Esche an der Ruhrpromenade, einem Überbleibsel der Ostruhranlagen, hat baldwohl die letzte Stunde geschlagen. Die Beton-Bauwerke und der versiegelte Boden setzen dem 100 Jahre alten Gewächs zu. Dabei sollte genau das eigentlich nie passieren
Neuer Besucherrekord im Kunstmuseum
Kultur
Museumschefin Beate Reese konnte den 30.000. Besucher begrüßen. Die Macke-Ausstellung, die noch bis zum 27. April zu sehen ist, erweist sich als starker Publikumsmagnet.
Sechs Autos in drei Wochen
Kriminalität
Rund um das Raffelbergviertel wurden mehrere Autos aufgebrochen, die Navigationsgeräte gestohlen. Die Polizei bleibt dabei: keine Serie, keine signifikante Häufung. Das Auto einer Familie wurde innerhalb weniger Monate zwei Mal aufgebrochen.