Wichtige Adresse für Demenzkranke

Dümpten..  Die SPD-Sozialpolitiker nutzen am letzten Dienstag die Möglichkeit, die neuen Räume der Mülheimer Seniorendienste in Dümpten zu besichtigen. Dort werden weitere Möglichkeiten geschaffen, um Familien die Pflege von Angehörigen zu erleichtern und ihnen den Verbleib im Beruf zu ermöglichen. Mit der Erweiterung des Tagespflegeangebotes können Menschen mit mittlerer oder fortgeschrittener ­Demenz auch weiterhin im Kreise ihrer Verwandtschaft leben.

Der SPD-Stadtverordnete und Vorsitzender des Sozialausschusses, Sascha Jurczyk: „Gerade in Mülheim ist die Tagespflege ein wichtiges Angebot. Auch und gerade was die Versorgung von demenzkranken Seniorinnen und Senioren angeht.“ Habe der Prozentsatz dementiell erkrankter Bewohner in Mülheimer Senioreneinrichtungen vor zehn Jahren noch bei 30 Prozent gelegen, so sei er mittlerweile auf über 70 Prozent gestiegen. Jurczyks Fazit: „Die Seniorendienste können auf die neue Tagespflege in Dümpten sehr stolz sein. Geschäftsführung und Team haben eine neue wichtige Adresse in Mülheim geschaffen, die pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörige in ihrer schwierigen Situation als vertrauenswürdige Anlaufstation dienen wird.“