Das aktuelle Wetter Mülheim 8°C
Trödelking

WDR-„Trödelking“ Roland Beuge packt aus - Fake beim Dreh

09.08.2012 | 13:04 Uhr
WDR-„Trödelking“ Roland Beuge packt aus - Fake beim Dreh
Roland Beuge, genannt der „Trödelking“, war jahrelang als Moderator der gleichnamigen Sendung das Aushängeschild des WDR.

Bochum/Mülheim.   Roland Beuge war lange Jahre eines der wichtigsten Aushängeschilder des WDR. Ein erfolgreicher Moderator, mit dem die wechselnden Produktionsfirmen gutes Geld verdient haben. Nach Recherchen der WAZ über fünf Millionen Euro Brutto. Jetzt verrät Beuge, wie es zur Steuerhinterziehung kommen konnte.

Roland Beuge war lange Jahre eines der wichtigsten Aushängeschilder des WDR. Der Trödelking war ein erfolgreicher Moderator, der die Menschen mitgenommen hat und mit dem die wechselnden Produktionsfirmen gutes Geld verdient haben. Nach Recherchen der WAZ-Mediengruppe über fünf Millionen Euro Brutto. Im Gespräch mit David Schraven berichtet Beuge nun von seinen Erfahrungen mit dem Fernsehen. Und wie es zu seiner Steuerhinterziehung kommen konnte.

Wie sind Sie der Trödelking für den WDR geworden?

Roland Beuge: "Das ist eine recht kurze Geschichte. Nach einer Firmenpleite habe ich erst in Lohmar und dann in Troisdorf Trödelhallen aufgebaut und gleichzeitig erfolgreich über Ebay gehandelt. Das waren meine einzigen Chancen damals, ein paar Euro zu verdienen. Und wie es das Leben so will, hat sich dann bei mir eine Produktionsfirma gemeldet. So wurde die Firma Good Times, bei der vieles in Köln zusammenlief, auf mich aufmerksam.

Über die Good Times kam ich erst als Verkaufsexperte zur WDR-Sendung „Der große Finanzcheck“ und schließlich zur Media Uno als Moderator der Sendung „Trödelking“. Dass die Sache so einschlägt, dass später mal der WDR den roten Teppich für mich ausrollt, hätte ich nie gedacht."

Damals begann für mich das Übel. Ich konnte kaum in den Spiegel schauen. Ich hatte Offenbarungseide abgegeben. Aber ich trat als Verkaufsexperte auf, um Schulden von anderen Leuten zu regeln. Ich dachte, wie pervers ist die Welt."



Kommentare
23.02.2013
19:18
WDR-„Trödelking“ Roland Beuge packt aus - Fake beim Dreh
von weingeist | #22

Ich hatte das zweifelhafte "Vergnügen" Herrn Beuge, als einer seiner Aussteller in seinen Trödelhallen kennenlernen zu dürfen. Schon damals wirkte er ziemlich arrogant und war hauptsächlich auf seinen eigenen Vorteil bedacht. Durch miserable Bewerbung der Hallen, sowie viel zu hohen Standmieten und natürlich ausbleibendem Publikum floppte auch dieses Projekt. Herr Beuge "glänzte" damals schon aus verkäuferischer Sicht, durch hohe Unprofessionalität und Warenunkenntniss, wenn er überhaupt mal anwesend war...
Ich habe sehr laut gelacht, als er als angeblicher "Trödelking" erstmals auftrat.Aber so ist eben Fernsehen, hier macht man gerne mal den Bock zum Gärtner...

15.08.2012
16:38
WDR-„Trödelking“ Roland Beuge packt aus - Fake beim Dreh
von reefworld | #21

Selten so einen schlecht geschriebenen Artikel gelesen. Vielleicht sollten Sie den Autor mal in die "ZEUS" - Redaktion zum Praktikum abstellen.

15.08.2012
11:40
WDR-„Trödelking“ Roland Beuge packt aus - Fake beim Dreh
von zwergschatten | #20

"...ich hab immer mit offenen karten gespielt, ich darf kein geld verdienen weil ich schulden habe..."

ach so. genau. da brätscht einer daher wie unrecht ihm doch getan wurde weil einer seiner betrüger-freunde ihn betrogen hat.

is ja schlimm. wie pervers ist die welt? wie pervers ist herr beuge, dass er alle diese spässe mitmacht und hinterher jammert wenn er erwischt wird? was ne pfeife.

11.08.2012
11:20
und alles von den gez-gebühren
von trickflyer | #19

helau.

10.08.2012
15:11
WDR-„Trödelking“ Roland Beuge packt aus - Fake beim Dreh
von Maaia | #18

Herr Beuge konnte kaum in den Spiegel schauen? Selbst schuld! Hätte er das verdiente Geld dazu genutzt, seine Schulden zu begleichen, wäre ihm das sicherlich leichter gefallen, aber so viel Ehrgefühl hat der Herr wohl nicht.
Wenn er nicht versucht hätte, seine Einkünfte in Sicherheit zu bringen, wäre die ganze sich anschließende Misere, die er jetzt offenbar mit anderen (WDR, Produktionsfirmen) "teilen" möchte, doch gar nicht erst entstanden.

10.08.2012
14:17
WDR-„Trödelking“ Roland Beuge packt aus - Fake beim Dreh
von Ex-Ruhrgebietler | #17

"Es gab dann eine Ausschreibung für den Trödelking. Aber nur eine Firma hat mit mir außer der Sony Pictures gesprochen. Das war die Encanto von Bettina Böttinger. Diese hat dann auch die Ausschreibung gewonnen. Komisch oder? Hätten nicht die anderen Wettbewerber auch mit mir reden müssen?"

Was glaubt dieser Glatzkopp eigentlich wer er ist? George Clooney? Robert de Niro??? Ich hab auch mal ne Auktion bei Ebay eingestellt auf die keiner geboten hat. Hätten nicht die 29 Millionen Menschen mit Ebay-Account in Deutschland zumindest Kontakt mit mir aufnehmen und Fragen stellen müssen???? Wahrscheinlich waren die anderen Wettbewerber schlicht nicht an diesem genialen Konzept interessiert, oder man wollte mit Herrn Beuge einfach nichts zu tun haben.

Im übrigen ein grottenschlechter Artikel, auf der letzten Seite schwallt plötzlich einer in der Ich-Form vor sich her, da hab ich in der fünften Klasse gelernt das das in Zeitungsartikeln ein No-Go ist...

1 Antwort
WDR-„Trödelking“ Roland Beuge packt aus - Fake beim Dreh
von Pase_Lacki | #17-1

Das kommt bei Interviews schonmal vor, dass der interviewte dem Interviewer von sich erzählt, in dem Fall also "ich" gebraucht.

10.08.2012
01:31
WDR-„Trödelking“ Roland Beuge packt aus - Fake beim Dreh
von wolla | #16

Und für diesen öffentlich rechtlichen Fake zahlt man GEZ. Die sollten sich was schämen...

10.08.2012
00:32
WDR-„Trödelking“ Roland Beuge packt aus - Fake beim Dreh
von nussknacker | #15

Und was ist das Fazit?

Beuge ist ein Steuerhinterzieher und Lügner?
Der WDR ist auch nicht besser als RTL?
Beim WDR herrscht Vetternwirtschaft?

Wohl alles richtig?

10.08.2012
00:16
WDR-„Trödelking“ Roland Beuge packt aus - Fake beim Dreh
von DU-Kersten | #14

Das grundsätzliche Problem ist die Auslagerung an Produktionsfirmen.
Der WDR und alle Öffentlich-Rechtlichen haben da ein undurchschaubares System geschaffen.
Sobald irgendwas gut läuft, gründet jeder seine eigene Produktionsfirma und der WDR etc. .kaufen nur noch ein.
Öffentlich-Rechtlich ist das nicht.

09.08.2012
22:59
WDR-„Trödelking“ Roland Beuge packt aus - Fake beim Dreh
von Kritiker2012 | #13

Selten so einen Mist gelesen, dieses Portal wird immer schlechter.... Billig und auch noch schlecht geschrieben!

Aus dem Ressort
Mülheimer Presta-Werk bekommt von Thyssen-Krupp eine Chance
Industrie
Thyssen-Krupp will dem Presta-Werk in Mülheim „eine faire Chance“ geben, im konzerninternen Ringen um Aufträge weiter mitzuwirken. Um eine Zukunft zu haben, müsse der Standort, der aktuell 350 Mitarbeiter hat, aber wirtschaftlicher werden. Die Zukunft des Werkes hing zuletzt am seidenen Faden.
Archäologen fanden in Saarn nichts Dramatisches
Bauprojekt
Der LVR vermutete auf dem Grundstück an der Klosterstraße in Mülheim Überreste alter Klosteranlagen. Stattdessen legten Archäologen bei Grabungen ein altes Kellergewölbe frei. Ein wichtiger Schritt, um ein alternatives Wohnprojekt umzusetzen.
Im 40. Jahr - Krisenhilfe am Telefon
Soziales
Die Telefonseelsorge feiert ihren runden Geburtstag in der Kath. Akademie „Die Wolfsburg“. In Mülheim werden auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter ausgebildet. Bei der Telefonseelsorge verzeichnen die Mitarbeiter von Jahr zu Jahr mehr Anrufe. 24 000waren es in 2013.
Stadt Mülheim plant neuen festen Blitzer
Radar
Die neue Überwachungsanlage soll am Straßenverlauf von Konrad-Adenauer-Brücke zum Tourainer Ring stehen. Rotlicht-Überfahrten häufen sich hier. Mülheimer Ordnungsamt will in Zukunft weitere stationäre Verkehrskon­trollen durchführen.
Mülheims Akademie am Fluss erhält offizielle Absage
Sparkassen-Akademie
Mülheims Bewerbung um die Ansiedlung der Sparkassen-Akademie NRW auf dem erweiterten Ruhrbania-Baufeld 4 hat die offizielle Absage der Wettbewerbsjury erreicht. Doch auch die dritte Bewerbung erhält von der Jury gute Noten. Die Areale von VHS und Kaufhof sind weiter im Rennen.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Ferientipps im Herbst
Bildgalerie
Herbstferien
Night for Masters
Bildgalerie
Voll auffe Omme