Warum sind Sie beim Gedächtnistraining dabei?

Z Bei mir ist es mit den Namen ganz schlimm: Schon als ich jung war, konnte ich sie schlecht behalten, im Gegensatz zu Zahlen oder Telefonnummern. Manchmal weiß ich auch nicht mehr, was ich am Vortag gekocht habe. Aber beängstigend ist all das noch nicht.“

Z Weil ich geistig fit bleiben möchte. Ich lebe inzwischen alleine, und gerade bei diesem düsteren Winterwetter sitzt man doch viel zu Hause. Der Kurs ist eine Gelegenheit, unter Leute zu kommen und geistig angeregt zu werden. Ich finde ihn wirklich sehr gut.“

Z Mir geht es im Alltag manchmal so, dass ich vom Esszimmer in die Küche laufe und nicht mehr weiß, was ich dort holen wollte. Und wenn ich Leute länger nicht gesehen habe, fällt mir manchmal ihr Name nicht mehr ein. Darum möchte ich mein Gedächtnis trainieren.“

Z Ich bin noch berufstätig, als Selbstständige, und musste in letzter Zeit feststellen, dass ich immer mehr Gedächtnislücken habe, und dass es mir schwerer fällt, mich zu konzentrieren. Aus diesem Grund habe ich mich angemeldet, und der Kurs macht auch viel Spaß.“