Warum macht Ihr bei den Pfadfindern mit?

ZEin Freund hat mich zu den Pfadfindern mitgeschleppt, da war ich 15. Ich mag die Lebensart der Pfadfinder: draußen zu sein, unterwegs zu sein. Es gibt außerdem sehr viele nette Leute hier. Gut finde ich auch: Es gibt zwar eine Uniform, aber keine Orden.“

ZVor acht Jahren hat mich eine Freundin mitgenommen, und ich bin direkt eingebunden worden. Mir gefällt es gut, dass man hier lernt, mit Menschen und allen möglichen Situationen besser umzugehen. Natürlich spielt auch die Naturnähe für mich eine Rolle.“

ZVor sechs Jahren bin ich durch meine Familie zu den Pfadfindern gestoßen. Mich reizt es, hier viele unterschiedliche Leute kennenzulernen und das Wissen, das man hier bekommt, auch an andere weiterzugeben. Ich find’s geil – und mehr Natur als hier geht nicht.“

ZSeit 2004 mache ich schon bei den Pfadfindern mit. Eine Freundin, die Stammesführerin war, hat mich überzeugt. Man lernt viele neue Länder kennen, die Leute sind offen, der Zusammenhalt ist gut. Und ein Klischee stimmt schon: Wir sind hilfsbereit.“