Villa war immer für die Kunst bestimmt

Das Gebäude, in dem jetzt die Galerie an der Ruhr ihre Heimat hat, ließ der Mülheimer Fabrikant und Kunstliebhaber Carl Nedelmann erbauen. An der Ruhrstraße 3, Ecke Delle, gestaltete Baumeister Ernst Niebel die Villa Nedelmann in der Ruhranlage mit Stuckelementen als Kunsthaus.

Über dem Eingang des Gebäudes hängt das stählerne Emblem der Industriellenfamilie Nedelmann. Das weiße Jugendstil-Treppenhaus erschleißt die Gebäudeteile und den Seitenflügel. Weitere Infos im Haus an der Ruhrstraße 3, 01573 6295489 oder www.galerie-an-der-ruhr.de