Versicherung lautete: Keine Belastung

Die Genehmigung zur Errichtung eines Schrottplatzes an der Weseler Straße erfolgte 1956. Hugo Stinnes persönlich soll sich dafür eingesetzt haben, dass der Fallturm nicht vor seinem Werkshaus steht.


Den Anwohnern wurde damals versichert, dass sie in keiner Weise belastet würden.