Das aktuelle Wetter Mülheim 7°C
NRW-Wahl

Unbekannte verfremdet Wahlplakate zur NRW-Landtagswahl

28.04.2012 | 12:02 Uhr
Unbekannte verfremdet Wahlplakate zur NRW-Landtagswahl
"Neue Wahlen besser mit neuen Schulden". Eine Unbekannte verändert zur Zeit mit neuen Texten, Bildern oder Zusätzen Plakate zur NRW-Landtagswahl.Foto: Dennis Vollmer

Mülheim.  Mit kleinen Zusätzen oder ganz neuen Texten verfremdet eine Unbekannte unter dem Pseudonym "Patricia MC Millian Trillian" Wahlplakate zur NRW-Landtagswahl. Die Parteien reagieren unterschiedlich: Während SPD und FDP es mit Humor nehmen, sieht die CDU eher die Sachbeschädigung im Vordergrund.

„Unser Land verdient das Beste und keinen Karrieretypen wie mich!“ Soll heißen: Röttgen hat ohnehin nur Berlin im Kopf. Mancher sieht es erst auf den zweiten Blick, andere vielleicht gar nicht, dass einzelne Wahlplakate der Parteien wie schon bei der letzten Wahl verfremdet wurden – durch Zusätze, neue Texte oder geschickte Veränderungen wie „N R W – Nochmal Rüttgers wählen?“ Patricia Mc Millan Trillian nennt sich der oder die Unbekannte. Eine Künstlerin, ein Scherzbold oder ein Sachbeschädiger?

Die Parteien reagieren unterschiedlich. Bei der SPD ist man gespannt, was sich der Unbekannte für Hannelore Kraft ausgedacht hat, die steht noch unversehrt im Stadtbild. „Ich sehe das relativ gelassen“, sagt Arno Klare, Parteigeschäftsführer der SPD und findet die Veränderungen professionell gemacht. „Besser so, als dass Plakate mutwillig zerstört werden“, meint Klare und fragt: „Wollen wir nicht auch, dass sich die Menschen mit den Texten und Wahlplakaten auseinandersetzen ?“

CDU sieht kostenintensive Sachbeschädigung

Bei der CDU, die unter der Verfremdung derzeit noch etwas mehr „leiden“ muss, denkt man nicht ganz so: „Es ist durchaus intelligent, witzig gemacht“, sagt der Kreisvorsitzende Andreas Schmidt. Aber damit hat es sich schon. Der gelernte Jurist sieht hier auch schlicht eine Sachbeschädigung, die Kosten produziert und Zeit raubt, weil die Partei die Verfremdung wieder überkleben wird. Ganz einfach: „Werbeflächen mit Inhalten gegen die Partei sind nicht zu tolerieren.“

NRW-Landtagswahl 2012
Rot-Grün triumphiert bei Landtagswahl 2012

Die SPD und Hannelore Kraft siegten haushoch bei der Landtagswahl am 13. Mai in NRW. Die Wahl war nötig geworden, nachdem der Streit über den NRW-Etat...

Die Werbeflächen gehören der jeweilen Partei, die Plakate werden aus Mitgliedsbeiträgen finanziert. Die Auseinandersetzung mit dem Künstler oder Kritiker scheut Schmidt nicht. „Aber wer was zu sagen hat, sollte dies nicht heimlich nachts tun, sondern mit offenem Visier.“

Keine bösartige Aktion

Christian Mangen, der Spitzenkandidat der FDP und deren Kreisvorsitzender, kennt diese Form der politischen Verwandlung bereits aus der letzten Kommunalwahl, als er zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Ulrike Flach selbst eines Nachts „Opfer“ wurde. „Es ist nicht bösartig, soll als Gag gedacht sein“, sagt er, und meint: Es habe sogar einen gewissen Charme. „Da befasst sich einer intensiv mit unserer Botschaft.“

Doch auch Mangen ist Jurist und sieht auf dem Auge eindeutig eine Sachbeschädigung. Auch er würde sich wünschen, dass mit offenen Karten gespielt wird. Die FDP prangert massiv die Verschuldung des Landes an, aber, und das fügte der Unbekannte hinzu, sie hat auch selbst jede Menge eigene Schulden.

Wie kommt es beim Bürger an? Längst nicht jeder findet es witzig. Dirk Holger Hübner etwa, langjähriger Vorsitzender des Bürgervereins Dümpten, sagt: „Wer sich nur mit ungehobelten, primitiven und polemischen Mitteln aus der Anonymität heraus Gehör verschaffen kann, um Andersdenkende zu diskreditieren, und dann auch noch auf die Zustimmung Gleichgesinnter setzt, dem fehlt ein gesundes Verhältnis zur Demokratie.“ Dabei sei es völlig egal, welche der Parteien betroffen sei. Hübner fordert eine offene, ehrliche und faire Auseinandersetzung.

Andreas Heinrich

Kommentare
02.05.2012
10:14
Unbekannte verfremdet Wahlplakate zur NRW-Landtagswahl
von woelly | #25

Landesmama Hannelore mit NRW im Herzen und Schulden am Hals.

1 Antwort
Unbekannte verfremdet Wahlplakate zur NRW-Landtagswahl
von 4nc3st0r | #25-1

Immerhin nur die Hälfte der Schulden die Rüttgers 10 Jahre lang gemacht hat.

Funktionen
Aus dem Ressort
Ruhrperlen zeigen Radfahrern Mülheims schönste Seiten
Radserie
Auf drei Ruhrperlen-Routen können Radfahrer die Stadt erkunden. Dabei lernen sie Kulturstätten, geschichtsträchtige Orte und Naturschönheiten kennen.
Jugendliche nehmen Auto des Vaters und verunglücken schwer
Unfall
Mitten in der Nacht fuhr ein 16-jähriger Mülheimer mit einem 17-Jährigen Mitschüler im elterlichen Audi los - und verlor die Kontrolle über den Wagen.
Experten geben Tipps für umweltschonende Unkrautvernichtung
Natur
Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln unterliegt strengen gesetzlichen Regeln. RWW und Arbeitskreis Pflanzenschutzmittel geben umweltschonende Tipps.
600 junge Pfadfinder campieren komfortabel im Witthausbusch
Pfadfinderlager
Komfortables Zeltlager mit 600 Naturcampern aus ganz NRW im Witthausbusch. Jugendorganisation setzt auf Ausbildung, soziale Kompetenz, Spiel und Spaß.
Kamin in Flammen - Brand in Mülheimer Chemiewerk
Brand
In einem Mülheimer Chemiewerk ist am Samstag ein Brand ausgebrochen, ein Kamin des Werks in Flammen. Die Rauchsäule war über der ganzen Stadt zu...
Fotos und Videos
Hähnchen in Estragon-Sauce
Bildgalerie
Das isst der Pott
Ritter auf Schloß Broich
Bildgalerie
Pfingst-Spektakulum
Siemens Kundgebung
Bildgalerie
Stellenabbau
Mülheim von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
article
6599425
Unbekannte verfremdet Wahlplakate zur NRW-Landtagswahl
Unbekannte verfremdet Wahlplakate zur NRW-Landtagswahl
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/unbekannte-verfremdet-wahlplakate-zur-nrw-landtagswahl-id6599425.html
2012-04-28 12:02
Landtagswahl, NRW, Nordrhein Westfalen, NRW-Landtagswahl, Patricia Mc Millan Trillian, Vandalismus, Sachbeschädigung, Parteien, Politik,
Mülheim