Umbau des Emschersystems kostet 4,5 Milliarden Euro

Die Emschergenossenschaft – auch Mülheim ist Mitglied – wurde im Dezember 1899 gegründet, um städteübergreifend das Abwasserproblem zu bewältigen. Die Emscher und ihre Nebenflüsse wurden zur Abwasserrinne.


Seit 1992 wird die Emscher renaturiert: Seit der Nordwanderung des Bergbaus sind unterirdische Abwasserkanäle möglich. Die Gewässer werden abwasserfrei. Der 4,5 Mrd. € teure Umbau der Emscher soll bis 2020 fertig sein. Der Emscher-Oberlauf samt Nebenflüssen ist in Dortmund seit 2010 auf 24 km renaturiert.