Turbulentes Treiben

Das „Artelier Rudziok“, ein kleines privates Theater mit 25 Plätzen am Heelweg in Dümpten, wird im November zehn Jahre alt. Zudem werden andere Veranstaltungen wie Lesungen angeboten und Künstler Armin Rudziok stellt seine Bilder aus.

Der Anfang als Bühne gestaltete sich nicht leicht, so Armin Rudziok, aber heute „sind wir zufriedener als je zuvor, wir haben ständig volles Haus“. Martina Rudziok schreibt die Komödien und spielt auch selbst mit. Auch Ehemann Armin steht beim neuen Stück, der neunten Eigenproduktion, mit auf der Bühne. Premiere hat „Viel Lärm um überhaupt nichts“ am Samstag, 21. Februar, 20 Uhr. Ein Stück, das dem Theaterbetrieb den Spiegel vorhält.

Dabei treffen chaotische Schauspieler auf einen Regisseur mit Gottkomplex, der eine hochkulturelle Variante von Shakespeares „Viel Lärm um nichts“ zur Aufführung bringen will. In einem turbulenten Treiben prallen die Egos einer Diva aus vergangenen Zeiten, eines selbstüberschätzten Don Juans und einer naiven Jungschauspielerin aufeinander. Vom Casting bis zu den Proben schraubt die resolute Putzfrau den ganz normalen Wahnsinn in ungeahnte Höhen.