Trickdiebe erbeuten teuren Schmuck in Mülheim-Speldorf

Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Einer mutmaßlichen Trickdiebin gelang es, einen 74-Jährigen abzulenken, so dass ihr Komplize die Wohnung des Speldorfers durchsuchen konnte. Tausende Euro Schaden.

Mülheim.. Mehrere tausend Euro haben Trickdiebe am vergangenen Freitag, 15. Mai, gegen 14 Uhr in Speldorf erbeutet. Ein 74 Jahre alter Anwohner der Saarner Straße sah sich einer unbekannten Frau gegenüber, nachdem er auf ihr Schellen hin die Tür geöffnet hatte. Wie die Polizei berichtet, stellte sich die mutmaßliche Trickdiebin als „Magdalena“ vor und fragte den Rentner, ob es im Haus freie Wohnungen gebe. Als sie den Senior außerdem um die Telefonnummer der Hausverwaltung bat, ließ der 74-Jährige sie herein.

Während er nach der Nummer suchte, gelangte offenbar zumindest ein Mittäter der jungen Frau in die Wohnung. Unbemerkt durchsuchte er mehrere Zimmer. Mit Schmuck im Wert von vielen tausend Euro konnte er kurze Zeit später unbemerkt verschwinden. Auch „Magdalena“ verabschiedete sich freundlich. Sie ist etwa 25 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, korpulent und blond. Die Beine ihrer Jeans waren hochgekrempelt. Sie sprach deutsch mit leichtem Akzent.