Das aktuelle Wetter Mülheim 19°C
Mülheim

Transparenz

14.01.2009 | 19:15 Uhr

KOMMENTAR Sicher ist die Leitung eines Kunstmuseums keine reine Verwaltungsstelle. ...

... Und sicher ist es ein verständliches Anliegen der Kunstschaffenden und Kulturinteressierten in dieser Stadt, mitzureden, wenn es um die Besetzung einer solch wichtigen Position geht. Schließlich rüsten Nachbarstädte wie Essen museal mächtig auf. Und Mülheim hat kein Geld. Wollen wir nicht abgedrängt werden, ist in dieser auch nach außen bedeutenden Funktion eine Persönlichkeit mit Erfahrung und Fiktion gefragt.

Was das Bewerbungsverfahren angeht, ist die Forderung nach Transparenz berechtigt. Doch die Idee, dass sich die Bewerber in öffentlichen Diskussionen und Vorträgen präsentieren, ist doch etwas übers Ziel hinausgeschossen.

Man hat in letzter Zeit den Eindruck, dass es sich beim Museum um ein heißes Eisen handelt. Egal, welches Thema angepackt wird, gibt´s atmosphärische Brandblasen - ob es um den Umbau oder die Neubesetzung der Stelle geht. Da wurde vom Kulturausschuss extra eine Arbeitsgruppe eingesetzt. Haben die Mitglieder keinen Einblick ins Bewerbungsverfahren? Und was ist mit den kulturpolitischen Sprechern der Fraktionen? Auch die sollten mit einbezogen werden.

Was die Kriterien und Eignung der Kadidaten beim Auswahlverfahren betrifft, sollte die Verwaltung schon mit offenen Karten spielen.

Von Margitta Ulbricht

Kommentare
16.01.2009
15:51
Transparenz
von NorbertGlamm | #6

Sehr geehrte anonyme Damen und Herren Einle und Typisch Mülheim Ich fürchte, Sie beide können und wollen auch nicht richtig lesen. Zum einen habe...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Kultur im Ev. Krankenhaus
Bildgalerie
Theater
Burgfolk MMXV
Bildgalerie
Festival
article
1334609
Transparenz
Transparenz
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/transparenz-id1334609.html
2009-01-14 19:15
Mülheim