Tengelmann startet den Einzelverkauf

Tengelmann hat am Montag nach eigener Darstellung die ersten Listen mit zum Verkauf stehenden NRW-Filialen verschickt. Gleichzeitig appelliert der Betriebsrat von Kaiser’s Tengelmann in einem Brief an Rewe, Norma und Markant, den Weg zur Umsetzung der Ministererlaubnis doch noch freizuräumen.

Erst der Verkauf einer ersten Filiale würde den Weg über die Ministererlaubnis endgültig versperren, mit der der Komplettverkauf der Supermarktkette an Edeka möglich sein könnte.

Derweil hat Konkurrent Rewe angekündigt, sich um angebotene Filialen bewerben zu wollen. Der Betriebsrat informierte die Mitarbeiter, dass die Geschäftsleitung Datenblätter zu allen 104 Nordrhein-Filialen in einen virtuellen Datenraum stelle, zu dem Interessenten Zugang hätten. „Nicht nur Lebensmittelhändler“ würden von der Geschäftsleitung zu Kaufangeboten aufgefordert. Potenzielle Käufer hätten circa 14 Tage Zeit, ihr Interesse zu bekunden. Filialen, die nicht nachgefragt würden, sollten geschlossen werden, heißt es in dem Brief.