Stationen von China 8 per Bus besuchen

In acht Städten und in neun Museen an Rhein und Ruhr findet bis zum 13. September die Ausstellung China 8 mit zeitgenössischer Kunst aus China statt. Die Ruhr-Kunst-Museen in Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Marl, Mülheim und Recklinghausen sowie das NRW-Forum in Düsseldorf haben sich für dieses Projekt zusammengeschlossen.

Jedes Haus konzentriert sich auf ein eigenes Thema aus den Sparten Kalligraphie, Fotografie, Malerei, Skulptur, Installation, Video oder Sound. Unter dem Titel „Modelle der Irritation“ legt Mülheim den Schwerpunkt auf Installation und Skulptur. Insgesamt werden rund 500 Kunstwerke gezeigt.

Wer mehrere Stationen erleben und so einen Überblick über die Gesamt-Ausstellung gewinnen möchte, kann an den Wochenenden bequem von Museum zu Museum, von Stadt zu Stadt reisen. Samstags und sonntags verkehren rot beklebte Shuttle-Busse zwischen den Museen.

Gegen Vorlage eines tagesgültigen Museumstickets bzw. des Kombi-Tickets zu China 8 ist die Fahrt im Bus kostenfrei. Jeder Bus wird von einem Guide begleitet. Angeboten werden mehrere Routen, die zu allen beteiligten Häusern führen.

Am Kunstmuseum Mülheim fährt an den Wochenenden jeweils um 11.45 Uhr, 13.45 Uhr und 16.25 Uhr ein Bus zum Museum Folkwang Essen. Von dort aus besteht die Möglichkeit zur Weiterfahrt nach Duisburg und dann zur Rückkehr nach Mülheim. Fahrpläne und Kombi-Tickets sind im Kunstmuseum und der Tourist Information am Synagogenplatz erhältlich.