Stadt vergibt erste Aufträge für Radweg

Die Stadt Mülheim wird in diesen Tagen die ersten Aufträge für den Radweg vom Hauptbahnhof bis zur Ruhrpromenade vergeben. Der Planungsausschuss hat dies jetzt in einer kurzfristig anberaumten Sondersitzung beschlossen, um keine weitere Zeit zu verlieren.

Es handelt sich dabei zunächst um ingenieurtechnische Leistungen. Der Radweg führt auf der Strecke der ehemaligen Rheinischen Bahn über die Eisenbahnbrücke am Rathausmarkt. Zu den technischen Aufgaben gehört unter anderem auch die Prüfung der Bausubstanz.

Auf der Strecke entsteht ein kombinierter Rad- und Fußweg, der mit Städtebauförderungsmitteln bezuschusst wird. „Wir wollen Anfang 2016 mit dem Bau beginnen“, erklärte Stadtsprecher Volker Wiebels. Der Rad- und Fußweg entsteht in mehreren Bauabschnitten. Nach jetziger Planung soll das Teilstück vom Hauptbahnhof bis zur Ruhrpromenade Ende 2017 fertig sein. Danach ist die Fortsetzung bis zur Hochschule Ruhr West an der Duisburger Straße vorgesehen. Ende 2018, so die bisherige Zeitrechnung, soll auch dieser Abschnitt fertiggestellt sein.