Das aktuelle Wetter Mülheim 12°C
Hausbesitzer

Stadt spürt versiegelte Flächen auf

04.06.2012 | 09:00 Uhr
Stadt spürt versiegelte Flächen auf
An der Kappenstraße, Einmündung Klippe. Foto: Hans Blossey

Mülheim. Mit Hilfe von Luftbildern ist die Stadt Grundstückseigentümern auf der Spur, um versiegelte Flächen auf Grundstücken zu ermitteln, für die diese bisher keine Niederschlagswassergebühren zahlen.

Zuletzt hatte die Stadt Eigentümer 1996 und 1997 aufgefordert, bebaute und befestigte Flächen auf ihren Grundstücken anzugeben, damit die Gebühren nach neuer Rechtslage ab 1998 berechnet werden konnten. Bis heute dürften sich laut Stadt „massive Veränderungen“ in der Bebauung und Versiegelung ergeben haben. So gehe man davon aus, dass die vorliegenden Bemessungsdaten „zu einem nicht unerheblichen Grad nicht mehr aktuell“ seien.

Stadt setzt auf Auswertung von Luftbildern

Um die eigenen Datensätze zu aktualisieren, setzt die Stadt nun auf eine Auswertung von Luftbildern . Sie soll Anhaltspunkte dafür liefern, wo mehr Versiegelung vorherrscht als vom Grundstückseigentümer angegeben.

Stadt sieht Eigentümer zum Mitwirken verpflichtet

Die Auskunft allerdings, ob diese Flächen tatsächlich auch ans städtische Kanalnetz angeschlossen sind und daher Niederschlagswassergebühren fällig werden, müsse vom Eigentümer kommen.

Die Stadt sieht die Eigentümer zum Mitwirken verpflichtet. Andernfalls werde die Fläche geschätzt und könne ein Ordnungswidrigkeitenverfahren mit Bußgeld in Gang gesetzt werden, heißt es.

Mirco Stodollick



Kommentare
05.06.2012
22:46
Stadt spürt versiegelte Flächen auf
von Muelheim_01 | #5

Die haben doch schon vor Jahren am Niederrhein Tiefflüge gemacht, als die Gartenhäuschen in Mode kamen. Die Größe liess sich leicht ermitteln und der arme Hausbesitzer ohne Baugenehmigung stand ganz schön blöd da.

Vielleicht weiss die Stadt jetzt auch, wo denn ursplötzlich die hohen Niederschlagsmengen herkommen .. vergesst aber auch nicht, die Gewerbebetriebe mit abzulichten ... Parkplätze, Hallendächer, etc.

05.06.2012
06:54
Stadt spürt versiegelte Flächen auf
von rally | #4

Wo ist das Problem, wenn alle ehrlich sein würden, wären alle zufrieden!

04.06.2012
15:30
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

04.06.2012
10:10
Stadt spürt versiegelte Flächen auf
von okapi | #2

Dann hoffen wir mal, dass soviele Flächen entsiegelt wurden, dass die Stadt einen großen Batzen an ungerechfertigten Gebühren zurückzahlen muss.

04.06.2012
09:26
Stadt spürt versiegelte Flächen auf
von schweinchen_schlau | #1

Dagegen war ja Google Streetview noch harmlos.

Ab jetzt wird mit Aufklärungsflügen zurückgeschossen.

Und wehe Einer macht hier falsche Angaben!

Man fragt sich da, aus welchem Fleischtopf werden die teuren Aufklärungflüge eigentlich bezahlt?

Zudem das könnte doch eigentlich der Haus- und Hoffotografen-Luftikus der Lokalredaktion gleich miterledigen, oder?

Aus dem Ressort
Nur gute Nachrichten aus Mülheim
Gottesdienst
Die Lukasgemeinde in Mülheim-Styrum feierte einen Gottesdienst, in dem nur Positives Platz haben sollte. Vor allem Familienglück zählt für die Leute, die sich nach und nach zu Wort meldeten. Gute Nachrichten, stellte sich heraus, sind oft sehr subjektiv.
Mülheimer Freilichtbühne erlebt einen Besucherrekord
Chemie-Show
Wie ein hübsch beleuchteter Picknickplatz präsentierte sich die Mülheimer Freilichtbühne am lauen Samstagabend. Ein VW-Bully parkte vor der Felswand, ein Lagerfeuer loderte, zwischen Grasbüscheln steckten Fackeln, auf zwei Tischen standen diverse Flaschen griffbereit, am Rand wartete ein Grill.
Zwei Kradfahrer schwer verletzt
Aus dem Polizeibericht
Ein 51 Jahre alter Motorradfahrer und sein gleichaltriger Sozius erlitten am Freitagabend bei einem Unfall schwere Verletzungen.
Denkmalschutz birgt in Mülheim viel Konfliktstoff
Architektur
Rund 900 Gebäude stehen derzeit in Mülheim unter Schutzdenkmalschutz – und die Liste wächst jährlich. Jedoch gelingt es nicht immer, alle von der Erhaltungswürdigkeit zu überzeugen. Aktuell gibt es in der Stadt mehrere Beispiele mit Konfliktpotenzial.
Ehrenamt zum Ausprobieren
Mithelfen bei sozialen...
24-Stunden-Aktion des Centrums für bürgerschaftliches Engagement:Bürger konnten sich in 24 Projekten engagieren und sich dabei selbst testen
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Schaufensterwettbewerb
Bildgalerie
Schaufensterwettbewerb
Mit Knalleffekt ins nächste Jahrhundert
Bildgalerie
Mit Knalleffekt ins...
Tag der offenen Tür
Bildgalerie
Feuerwehr
18. Drachenboot-Festival
Bildgalerie
Wassersport