Stadt Mülheim bietet noch freie Plätze bei den Ferienspielen

Ihr eigenes Dschungelbuch — im Dschungel der Heimaterde – können Kinder in diesem Jahr bei den Ferienspielen der Stadt erleben.
Ihr eigenes Dschungelbuch — im Dschungel der Heimaterde – können Kinder in diesem Jahr bei den Ferienspielen der Stadt erleben.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Bei den Ferienspielen der Stadt sind noch viele Plätze frei. Kurzentschlossene können noch aus einem abwechslungsreichem Programm wählen.

Mülheim.. Langeweile in den Sommerferien? Das muss auch für daheimgebliebene Kinder, die nicht in Urlaub fahren, nicht sein. Die Ferienspiele der Stadt bieten ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Jugendliche. Bei vielen Aktionen sind noch Plätze frei.

Cowboy, Koch oder Mowgli sein

Den Wilden Westen können Kinder von 6 bis 12 Jahren zum Beispiel in der kommenden Ferienwoche von Montag, 6. Juli, bis Freitag 10. Juli, erleben. Wie haben Cowboys gelebt? Was waren ihre Aufgaben? Die Kinder basteln eigene Cowboy-Kleidung und erleben bei der Suche nach dem gestohlenen Schatz eine spannende Büffeljagd.

Wer bei den heißen Temperaturen lieber ins bzw. aufs Wasser möchte, ist beim Kanupolo richtig aufgehoben. Von Dienstag, 7. Juli bis Donnerstag 9. Juli, jeweils von 17.45 bis 19.15 Uhr, können sich Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren mit der Sportart vertraut machen. Teilnahmebedingung ist das bronzene Schwimmabzeichen.

Kleine Naturforscher kommen in der dritten Ferienwoche (13. Juli bis 17. Juli) auf ihre Kosten. Im Rahmen des Umwelt-Erlebnis-Mobils können Kinder von sechs bis zwölf Jahren vieles über Umwelt und Natur lernen. Außerdem wird gemeinsam ein Floß gebaut.

Ebenfalls in der dritten Ferienwoche geht es für Kinder und Jugendliche von 13 bis 21 Jahren hoch hinaus. Jeweils von 10 bis 14 Uhr können die Teilnehmer im Naturseilgarten an der kath. Akademie „Die Wolfsburg“ in luftiger Höhe Teamgeist beweisen und lernen auch Techniken des Baumkletterns kennen.

Zumba oder Parkour

Sportlich wird es in der vierten Ferienwoche (20. Juli bis 24. Juli). Bei der kleinen Olympiade können Kinder von sechs bis zwölf Jahren, wenn sie möchten, für das Deutsche Sportabzeichen trainieren. Aber auch zahlreiche Aktionen wie Schildkrötenrennen, Schlangentanz, Schubkarre fahren, Zumba oder Parkour stehen auf dem Programm. Ebenfalls in der vierten Ferienwoche geht es für kleine Hobby-Köche ab in die Küche. Kinder von sechs bis zwölf Jahren zaubern in der Café Fox-Küche leckere und leichte Sommerrezepte.

Am 22. Juli können sich Kinder und Jugendliche von acht bis 16 Jahren im American Football ausprobieren. Gemeinsam mit einem Trainer vom AFC Mülheim Shamrocks lernen die Teilnehmer die Grundlagen des Footballspielens kennen.

Eine Zeitreise ins alte Rom

Vom 27. Juli bis 31. Juli können kleine Abenteurer von sechs bis zwölf Jahren ihr eigenes Dschungelbuch erleben. Gemeinsam mit Mowgli und seinen Freunden Baloo und Bagheera streifen die Kinder durch den Dschungel in der Heimaterde und lehren, wie man die Tiere des Dschungels rufen kann. Auch werden gemeinsam Tiermasken und Trommeln gebaut.

Eine Zeitreise ins alte Rom können Kinder von sechs bis zwölf Jahren in der sechsten Ferienwoche (3. August bis 7 August) erleben. Im Speldorfer Wald machen die Teilnehmer eine Schnitzeljagd auf römische Art und zum Abschluss der Ferienspiele gibt es ein römisches Grillfest.