Stadt legt Kondolenzbuch für Tours aus

Mülheim gedenkt der Opfer des Terroranschlages von Paris. „Wir sind schockiert und nehmen Anteil am Schicksal der Opfer und deren Angehörigen“, so Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld.

Der Mülheimer Rathausturm ist mit einer Trauerbeflaggung versehen. In der Bürgeragentur an der Schollenstraße 2 liegt ab Montag ein Kondolenzbuch aus, in das sich alle Mülheimerinnen und Mülheimer zu den Öffnungszeiten eintragen können. Später wird das Buch der Partnerstadt Tours übergeben.

In einem Schreiben an die Stadtregierung der französischen Partnerstadt Tours schreibt OB Mühlenfeld: „Diese abscheuliche und brutale Tat war nicht nur ein Angriff auf das Leben französischer Bürgerinnen und Bürger, sondern auch ein frontaler Angriff auf unsere europäischen Werte und die Freiheiten unserer Gesellschaften. Wir verurteilen diese feige Tat zutiefst und fühlen mit Ihnen und den Angehörigen der Opfer.“

Die OB schildert in ihrem Brief an den Bürgermeister von Tours, dass die Menschen in Mülheim mit Entsetzen und großer Bestürzung die Berichterstattung über den barbarischen Terroranschlag auf „Charlie Hebdo“ verfolgten. „In dieser schweren Stunde stehen wir eng auf der Seite unserer Freunde und Freundinnen in Tours. Lassen sie uns weiterhin gemeinsam unermüdlich für Freiheit, Menschenrechte und Demokratie eintreten!“