Stadt errichtet drei weitere Kunstrasenplätze

An der Mintarder Straße errichtet der Mülheimer Sportservice den neunten Kunstrasenplatz in der Stadt. Mit der konkreten Umsetzungsplanung sei begonnen worden, bei einem reibungslosen Verlauf stehe der Platz ab Sommer für den Spielbetrieb des TuSpo Saarn zur Verfügung, erklärte jetzt die Leiterin des Mülheimer Sportservice, Martina Ellerwald.

Fortgesetzt wird in diesem Jahr der Bau der Bezirkssportanlage Heißen. Ende 2015 sollen dort die beiden neuen Kunstrasenplätze fertig gestellt sein und vom neuen Spielverein Heißen genutzt werden.

Zur Finanzierung dieser Maßnahme muss die Stadt andere Sportflächen beziehungsweise andere Grundstücke verkaufen. Ursprünglich war dazu der Verkauf des Sportplatzes an der Von-der-Tann-Straße in Styrum eingeplant, was bei vielen Vereinen und Schulen zu Protesten führte. Diese Sorgen, so Martina Ellerwald, habe die Stadt ernst genommen und suche nun Alternativen.