Das aktuelle Wetter Mülheim 19°C
Schmierereien

Sprayer suchen Dümpten heim

22.08.2011 | 18:57 Uhr
Sprayer suchen Dümpten heim
Grafitti-Schmierereien auf dem Kiosk am Springweg. Foto: Christoph Wojtyczka

Mülheim. Der Ärger von Anwohnern rund um die Mühlenstraße und den Springweg in Dümpten ist groß: Vergangene Woche trieb ein unbekannter Schmierfink im Viertel sein Unwesen und besprühte augenscheinlich alles, was sich als Untergrund anbot, mit großflächigen Graffiti . Der Schaden ist, wenn auch von der Polizei nicht beziffert, wohl enorm.

Polizeisprecher Peter Elke bestätigte am Montag auf Anfrage mindestens sechs Strafanzeigen gegen den oder die unbekannten Sprayer , die Ermittlungen sind aufgenommen. Die Polizei verspricht sich aufgrund der Tags (Schriftzüge) möglicherweise Hinweise auf die Urheberschaft – Anhaltspunkte gab es bislang aber noch keine.

Privathäuser beschmiert

Die großflächige Sachbeschädigung datiert aus der Nacht vom 17. auf den 18. August, die Nacht zum Donnerstag vergangener Woche. Privathäuser sind beschmiert, nach Aussagen von Anwohnern sind neue Tags auch an der Wilhelm-Busch-Förderschule zu finden. Wände, Rollläden, Stromkästen, Glasscheiben an Bushaltestellen – alles verunstaltet.

Zum zweiten Mal schon Opfer von Schmierfinken ist Kiosk-Besitzerin Pia Kattler (51) von der Mühlenstraße. „Wut ist da“, sagte sie schon kurz nach der Tat der WAZ, fest entschlossen, die Sachbeschädigung zur Anzeige zu bringen. Sie hofft, dass die vermeintlich jungen Täter mal eine Strafe zu spüren bekommen.

Mehr legale Flächen

Es nütze wohl nichts, bei Minderjährigen den Eltern eine Geldstrafe aufzubrummen. „Die Jugendlichen sollen bestraft werden, nicht ihre Eltern.“ Kattler glaubt, dass Sprayer so lange ihr Unwesen treiben und fremdes Eigentum beschädigen werden, wie sie nicht selbst dafür geradestehen müssen.

Dabei steht die Geschäftsfrau Graffiti nicht grundsätzlich ablehnend gegenüber. Sie wünscht sich mehr legale Flächen, die die Stadt Jugendlichen für ihre Graffiti zur Verfügung stellt, mehr Kreativ-Aktionen.

DerWesten


Kommentare
Aus dem Ressort
Mülheimer Tanztalent will hoch hinaus
Breakdance
Ferhat Satan ist Deutscher Meister, Europa- und Vizeweltmeister im Breakdance. Am Donnerstag, 31. Juli, tritt der 15-jährige Broicher in der Pro 7-Fernsehsendung „Got to Dance“ gegen Kandidaten aus ganz Europa an.
Mülheimer Frauen besuchen tansanischen Kirchenkreis
Kirche
Fünf Frauen allein in Tansania. Große Herausforderung, Freude und Bereicherung für die Delegation des Kirchenkreises an der Ruhr, die vom 28. Juni bis zum 13. Juli den Partnerkirchenkreis „Jimbo la Kaskazini“ in Daressalam besuchte. Beseelt von den Eindrücken berichten die Frauen, darunter...
Heimat vieler Vereine und Stammtisch-Runden
Serie - Stammlokal im...
Das Restaurant Bürgergarten ist ein Treffpunkt zahlreicher Alt-Eppinghofener. Drei Säle und zwei Kegelbahnen bieten Raum für Feierlichkeiten und Begegnungen jeder Art. Die deutsche Küche wird nicht nur von den Stammgästen geschätzt.
Amt prüft bei Events mit Teststreifen Flaschen auf Alkohol
Alkohol
Im Kampf gegen unerlaubten Alkoholkonsum von Jugendlichen hat das Ordnungsamt Mülheim ein neues Mittel gefunden: Teststreifen sollen helfen, harmlos wirkende Getränkeflaschen auf Alkohol zu testen. Den ersten Probelauf gibt es beim „Groove point Festival“. Die Stadt will damit stärker durchgreifen.
Trödeln und schauen an der Alten Dreherei
Ab ins Wochenende
Beswingte Grillparty, eine musikalische Einweihung und kostenfreies Kindertheater stehen in Mülheim an. Außerdem gibt es zwei Märkte: auf dem Rathausmarkt wird Stoff verkauft und an der Alten Dreherei Trödel. Zudem werden Führungen angeboten.
Umfrage
Die Politik will mehr für die Sicherheit in der Stadt tun . Wie sicher fühlen Sie sich in Mülheim?

Die Politik will mehr für die Sicherheit in der Stadt tun. Wie sicher fühlen Sie sich in Mülheim?

 
Fotos und Videos
Mülheims Ehrenamtler des Jahres
Bildgalerie
Abstimmung
Wilhelm Busch
Bildgalerie
Sammlung
Mülheim gestern und heute
Bildgalerie
Zeitsprung
Ruhr Reggae Summer 2014
Bildgalerie
Festival