Das aktuelle Wetter Mülheim 3°C
Schmierereien

Sprayer suchen Dümpten heim

22.08.2011 | 18:57 Uhr
Sprayer suchen Dümpten heim
Grafitti-Schmierereien auf dem Kiosk am Springweg. Foto: Christoph Wojtyczka

Mülheim. Der Ärger von Anwohnern rund um die Mühlenstraße und den Springweg in Dümpten ist groß: Vergangene Woche trieb ein unbekannter Schmierfink im Viertel sein Unwesen und besprühte augenscheinlich alles, was sich als Untergrund anbot, mit großflächigen Graffiti . Der Schaden ist, wenn auch von der Polizei nicht beziffert, wohl enorm.

Polizeisprecher Peter Elke bestätigte am Montag auf Anfrage mindestens sechs Strafanzeigen gegen den oder die unbekannten Sprayer , die Ermittlungen sind aufgenommen. Die Polizei verspricht sich aufgrund der Tags (Schriftzüge) möglicherweise Hinweise auf die Urheberschaft – Anhaltspunkte gab es bislang aber noch keine.

Privathäuser beschmiert

Die großflächige Sachbeschädigung datiert aus der Nacht vom 17. auf den 18. August, die Nacht zum Donnerstag vergangener Woche. Privathäuser sind beschmiert, nach Aussagen von Anwohnern sind neue Tags auch an der Wilhelm-Busch-Förderschule zu finden. Wände, Rollläden, Stromkästen, Glasscheiben an Bushaltestellen – alles verunstaltet.

Zum zweiten Mal schon Opfer von Schmierfinken ist Kiosk-Besitzerin Pia Kattler (51) von der Mühlenstraße. „Wut ist da“, sagte sie schon kurz nach der Tat der WAZ, fest entschlossen, die Sachbeschädigung zur Anzeige zu bringen. Sie hofft, dass die vermeintlich jungen Täter mal eine Strafe zu spüren bekommen.

Mehr legale Flächen

Es nütze wohl nichts, bei Minderjährigen den Eltern eine Geldstrafe aufzubrummen. „Die Jugendlichen sollen bestraft werden, nicht ihre Eltern.“ Kattler glaubt, dass Sprayer so lange ihr Unwesen treiben und fremdes Eigentum beschädigen werden, wie sie nicht selbst dafür geradestehen müssen.

Dabei steht die Geschäftsfrau Graffiti nicht grundsätzlich ablehnend gegenüber. Sie wünscht sich mehr legale Flächen, die die Stadt Jugendlichen für ihre Graffiti zur Verfügung stellt, mehr Kreativ-Aktionen.

DerWesten

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Mülheimer Alpenverein peilt Wegeprojekt in Österreich an
Wandern
Der Mülheimer Alpenverein will sich künftig bei der Instandhaltung und Sicherung eines Wanderpfades im Nationalpark Hohe Tauern engagieren.
Erste duale Studenten in Mülheimer HRW verabschiedet
Studium
Die Hochschule Ruhr West hat gestern ihre ersten dualen Absolventen überhaupt verabschiedet. Alle sechs Maschinenbau-Studierenden haben kürzlich in...
24-jähriger Fußgänger nach Unfall in Mülheim in Lebensgefahr
Verkehrsunfall
Weil in Mülheim ein Auto einem anderen ausweichen musste, schwebt ein 24-jähriger Fußgänger nun in Lebensgefahr. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Mülheimer Hauptbahnhof hat nach acht Jahren Wartezeit ein WC
Toilette
Die neue Bahnhofstoilette im Mülheimer Hauptbahnhof kostet stolze 600.000 Euro. Der teuerste Lokus Deutschlands, spotteten einige schon im Vorfeld.
Baustelle am Kaiserplatz sorgt noch eine Woche lang für Stau
Verkehr
Arbeiter stopfen Gleise und bauen Asphaltdecke ein. Umleitungen für Autos und Busse gelten bis 4. Mai. Straßenbahnen fahren wieder die alte Strecke.
Fotos und Videos
Halbfinale der deutschen Badminton Meisterschaft
Bildgalerie
Fotostrecke
Mülheim gestern und heute
Bildgalerie
Zeitsprung
Renntag auf der Raffelberger Rennbahn
Bildgalerie
Fotostrecke
Anrudern der Mülheimer Rudervereine
Bildgalerie
Fotostrecke
article
4989496
Sprayer suchen Dümpten heim
Sprayer suchen Dümpten heim
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/sprayer-suchen-duempten-heim-id4989496.html
2011-08-22 18:57
Graffiti, Sprayer, Tag, Vandalismus, Sachschaden, Schmiererei, Kunst
Mülheim