Das aktuelle Wetter Mülheim 12°C
Schmierereien

Sprayer suchen Dümpten heim

22.08.2011 | 18:57 Uhr
Sprayer suchen Dümpten heim
Grafitti-Schmierereien auf dem Kiosk am Springweg. Foto: Christoph Wojtyczka

Mülheim. Der Ärger von Anwohnern rund um die Mühlenstraße und den Springweg in Dümpten ist groß: Vergangene Woche trieb ein unbekannter Schmierfink im Viertel sein Unwesen und besprühte augenscheinlich alles, was sich als Untergrund anbot, mit großflächigen Graffiti . Der Schaden ist, wenn auch von der Polizei nicht beziffert, wohl enorm.

Polizeisprecher Peter Elke bestätigte am Montag auf Anfrage mindestens sechs Strafanzeigen gegen den oder die unbekannten Sprayer , die Ermittlungen sind aufgenommen. Die Polizei verspricht sich aufgrund der Tags (Schriftzüge) möglicherweise Hinweise auf die Urheberschaft – Anhaltspunkte gab es bislang aber noch keine.

Privathäuser beschmiert

Die großflächige Sachbeschädigung datiert aus der Nacht vom 17. auf den 18. August, die Nacht zum Donnerstag vergangener Woche. Privathäuser sind beschmiert, nach Aussagen von Anwohnern sind neue Tags auch an der Wilhelm-Busch-Förderschule zu finden. Wände, Rollläden, Stromkästen, Glasscheiben an Bushaltestellen – alles verunstaltet.

Zum zweiten Mal schon Opfer von Schmierfinken ist Kiosk-Besitzerin Pia Kattler (51) von der Mühlenstraße. „Wut ist da“, sagte sie schon kurz nach der Tat der WAZ, fest entschlossen, die Sachbeschädigung zur Anzeige zu bringen. Sie hofft, dass die vermeintlich jungen Täter mal eine Strafe zu spüren bekommen.

Mehr legale Flächen

Es nütze wohl nichts, bei Minderjährigen den Eltern eine Geldstrafe aufzubrummen. „Die Jugendlichen sollen bestraft werden, nicht ihre Eltern.“ Kattler glaubt, dass Sprayer so lange ihr Unwesen treiben und fremdes Eigentum beschädigen werden, wie sie nicht selbst dafür geradestehen müssen.

Dabei steht die Geschäftsfrau Graffiti nicht grundsätzlich ablehnend gegenüber. Sie wünscht sich mehr legale Flächen, die die Stadt Jugendlichen für ihre Graffiti zur Verfügung stellt, mehr Kreativ-Aktionen.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Mülheim sucht neues Leben für tote Ecken in der City
Innenstadt
Neues Leben für tote Ecken: Drei Jahre lang war Mülheims Innenstadt Forschungsfeld, um Chancen für eine positive Stadtentwicklung auszuloten. Am Dienstag fand die Abschlussveranstaltung statt. Mit einem Rundgang zu Orten der Hoffnung...
Anwohnerparken in der Mülheimer Altstadt soll kommen
Verkehr
Die Verwaltung legte am Montag ein Parkkonzept für die Mülheimer Altstadt vor, über das im November entschieden werden soll. Noch keine Lösung gibt es für Beschäftigte, beispielsweise der Krankenhäuser.
Neuer „Meister“ will Klostermarkt in Saarn wieder beleben
Stadtteile
Mit einem neuen Marktmeister kommen auch neue Impulse für den Nikolausmarkt nach Saarn. Gesucht werden nun vor allem private Standbetreiber. Neue Preise gibt es auch. Verschiedene Zonen und Plätze mit Topzuschlag soll es künftig nicht mehr geben.
Mülheimer Sol Kulturbar wirbt um mehr Zuschauer
Kultur
Trotz großer Bemühungen der Veranstalter, Mülheimer zu den musikalischen Abenden in die Sol Kulturbar zu holen, bleibt das Publikum oft aus. Schade findet das Konzertveranstalter Martin Dickhoff und ist überzeugt: Viele verpassen etwas.
Mülheimer Intensivpflegerin fliegt zur Ironman-WM
Wettkampf
Die Mülheimer Top-Triathletin Sabine Hempel arbeitet Vollzeit als Pflegerin im Evangelischen Krankenhaus. Neben dem Schichtdienst trainiert sie bis zu 20 Stunden pro Woche. Jetzt will sie bei den Ironman-Weltmeisterschaften in Hawaii eine gute Figur machen.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Ferientipps im Herbst
Bildgalerie
Herbstferien
Night for Masters
Bildgalerie
Voll auffe Omme
Lichtfestival
Bildgalerie
freiLICHTbühne
100 Jahre Firma Heimann
Bildgalerie
Jubiläum