Sportangebote für Flüchtlinge

Stadtteile..  Der Mülheimer Sportbund (MSB) möchte Flüchtlingen mit sportlichen Aktivitäten Gelegenheiten bieten, sich besser einzuleben. Mit Partnern rief der MSB Angebote ins Leben, die in besonderer Weise zur Integration beitragen können. So können Erwachsene an mehreren Tagen Fußball spielen. Manche Angebote sind nur für Frauen. Acht- bis Zwölfjährige können einmal wöchentlich unter Anleitung kicken, außerdem besteht für Kinder mittwochs ein Bewegungsangebot. Die Flüchtlinge werden von vielen Ehrenamtlern unterstützt, die sie etwa zu den Sportstätten begleiten.

Finanziert werden die Maßnahmen durch den Landessportbund NRW und durch den Rotary Club Mülheim-Uhlenhorst. Federführend engagieren sich der 1. FC Styrum, der SC Croatia, der Dümptener TV und der RSV Mülheim für sportbegeisterte Flüchtlinge. Anne Steil, Geschäftsführerin des MSB erklärt, es sei vorrangig, Sportangebote für Erwachsene zu schaffen. Kinder werden häufig schon über die Schulen erreicht. Dem Aufruf im Februar, Sportkleidung zu spenden, sind zahlreiche Bürger gefolgt, die für die Flüchtlinge Hosen, Trikots, Schuhe und anderes zur Verfügung stellten.