Sperrung nach Unfall auf der A 40

Die A 40 musste am Mittwoch in Richtung Essen gesperrt werden.
Die A 40 musste am Mittwoch in Richtung Essen gesperrt werden.
Foto: Feuerwehr
Was wir bereits wissen
Nach einem Unfall auf der A 40 in Höhe Mülheim-Winkhausen wurde die Autobahn am Mittwochmittag in Richtung Essen gesperrt.

Mülheim.. Die Mülheimer Feuerwehr wurde am Mittwochmittag kurz vor 14 Uhr zu einem Unfall auf der A 40 in Fahrtrichtung Essen gerufen. Die Autobahn war etwa 40 Minuten lang gesperrt.

An der Einsatzstelle, hinter der Auffahrt Winkhausen, war es beim Überholen eines Fahrzeugs auf der rechten Spur zu dem Unfall gekommen, so die Autobahnpolizei, als ein links fahrender Pkw wieder nach rechts einscheren wollte, dabei das Steuer verriss und in der Leitplanke landete. Noch ein weiteres Fahrzeug wurde in den Unfall verwickelt. Der Wagen, der zuvor rechts überholt hatte, ist laut Autobahnpolizei flüchtig. Die drei Insassen der beiden anderen Autos hatten beim Eintreffen der Feuerwehr ihre beschädigten Fahrzeuge bereits verlassen. Sie wurden medizinisch versorgt. Eine Frau hatte leichte Verletzungen erlitten.

Die Feuerwehrleute klemmten die Batterien an den Fahrzeugen ab und streuten die Fahrbahn mit Bindemitteln ab. Die A 40 war in Richtung Essen für die Zeit der Rettungsarbeiten bis etwa 14.30 Uhr voll gesperrt. Der Feuerwehreinsatz war nach rund 40 Minuten beendet. Die beiden beschädigten Autos mussten abgeschleppt werden.