Sommertheater startet am Samstag

Foto: Waz FotoPool

Das Team vom Wodo-Puppenspiel macht auch in diesem Jahr wieder Sommertheater in einem leerstehenden Ladenlokal in der Innenstadt. Den Schlüssel zum neuen Spielort, sagt Wolfgang Kaup-Wellfonder, haben die Wodos bereits in der Tasche: Da jener „der vergangenen Jahre erfolgreich vermietet werden konnte, sind wir nun direkt neben dem Alex an der Schloßstraße 11-15“.

Los geht es an diesem Samstag, 4. Juli, mit „Nulli & Priesemut“. Frosch Priesemut amüsiert sich über Hase Nulli, weil er auf Lügengeschichten hereinfällt. Aber als Nulli kurz darauf auch Priesemut an der Nase herumführt, ist der gleich richtig sauer. Was passieren kann, wenn man seinen besten Freund anlügt, erfahren kleine und große Zuschauer.

Weitere Aufführung folgen an den nächsten Samstagen: „Lotta zieht um“ ist am 11. Juni zu sehen. „Neue Punkte für das Sams“ gibt’s am 18. Juli. „Die Olchis – wenn der Babysitter kommt“ ist für den 25. Juli geplant, und den Abschluss am 1. August gestaltet Pippi Langstrumpf. Vorstellungen gibt es jeweils um 11, 12.30 und 14 Uhr. Sie dauern ca. 25 Minuten. Danach haben die Familien noch die Möglichkeit, in der ersten Etage selbst Marionetten auszuprobieren und sich eine kleine Ausstellung anzusehen. Vor den Vorstellungen werben die Wodo-Puppenspieler mit Walk Acts und Drehorgel. Der Eintritt ist frei.

Organisiert wird das Sommertheater von der MST mit Unterstützung der Volksbank Rhein-Ruhr.