Das aktuelle Wetter Mülheim 9°C
Kriminalität

Seniorin wollte helfen und wird bestohlen

01.07.2012 | 17:45 Uhr
Seniorin wollte helfen und wird bestohlen
Kölner Straße. Foto: Lars Fröhlich/WAZ FotoPool

Mülheim. Einer 77-jährigen Selbeckerin wurde am vergangenen Freitagmittag ein Armbad gestohlen. Hinter dieser Tat stecke eine Dreistigkeit, die er bisher noch nicht erlebt habe, sagt Polizeisprecher Peter Elke. Immer häufiger scheinen Senioren in vergangener Zeit Opfer von Kriminalität zu werden – an der Wohnungstür, in der eigenen Wohnung, am Geldautomaten, in der Fußgängerzone.

Die dreiste Tat ereignete sich gegen 13.40 Uhr auf der Kölner Straße. Ein Mercedes hält in Höhe der Kölner Straße, Ecke Karl-Forst-Straße neben der 77-Jährigen an. Der Beifahrer fragt hinterhältig nach der nächsten Tankstelle, eine Frau im Fond der Limousine lenkt gleichzeitig mit einer Zeitung die Aufmerksamkeit der Seniorin auf sich. Wenige Sekunden reichten den Trickdieben, um ein wertvolles Armband am Handgelenk der Seniorin gegen billigen Modeschmuck zu tauschen.

Als die Bestohlene dies bemerkte, raste das Auto mit vier Insassen in Richtung Breitscheider Kreuz davon. „Man kann sich nicht vorstellen, was es bedeutet, von mehreren Leuten gleichzeitig abgelenkt zu werden. Solche Taten werden regelrecht trainiert“, so Peter Elke.

Genaue Personenbeschreibung

Der Polizei kann die aufgeregte Selbeckerin später eine genaue Personenbeschreibung geben, die Diebe sind jedoch über alle Berge. Der Beifahrer und die im Fond sitzende Frau sollen etwa 30 bis 40 Jahre alt sein und einen dunklen Hauttyp haben. Der Mann hat dunkle Haare, eine dicke Statur, Goldzähne und er sprach nur gebrochenes Deutsch. Die Frau war ebenfalls dick, hatte einige Goldzähne und dunkle Haare. Insgesamt machten beide Personen einen ungepflegten Eindruck. Bei dem Fahrzeug könnte es sich um einen Mercedes mit Münsteraner (MS) Kennzeichen gehandelt haben. Zeugen ( 0201/8290) werden gesucht, zumal die Kölner Straße um diese Zeit belebt ist.



Kommentare
Aus dem Ressort
Kostengünstiges Theater
Kultur
162 Euro Zuschuss für eine Theaterkarte – zuviel? Mit der provokanten Frage nach hohen Subventionskosten für Schauspiel- und Opernhäuser im Lande hat der Bund der Steuerzahler eine streitbare Bühne aufgemacht.
Sanierung zieht sich hin
Grundschule
Gutachter entdeckten ungeahnte Mängel am Gebäude der GGS am Saarnberg. Die Sanierungszeit verlängert sich. Die Schüler müssen vermutlich bis Ostern im Ausweichquartier - dem Altbau des Broicher Gymnasiums an der Ritterstraße - bleiben. Nach ihrem Auszug könnte dort vielleicht eine Kita untergebracht...
Vermeulen nimmt erste Hürde
Politik
Der Kreisvorstand der Krefelder CDU schlägt den Mülheimer Bau- und Planungsdezernenten Peter Vermeulen einstimmig für die Oberbürgermeister-Kandidatur vor. Eine Delegiertenversammlung im Januar soll Vermeulen nominieren.
Mülheimer Stadtrandperle schließt zum Jahresende
Innenstadt
Die Angst vor der Großbaustelle ist ein Grund, warum Floristin Petra Neitzel ihr Geschäft an der Althofstraße aufgibt. Damit verliert die Innenstadt auf einen Schlag zwei „Stadtrandperlen“. Die verbleibenden Händlerinnen hingegen wünschen sich etwas mehr Gelassenheit.
Urnengräber werden eingeebnet
Ihr Tipp – unser Thema
Eine Witwe wartet seit dem April darauf, dass ein Urnenfeld auf dem Mülheimer Altstadtfriedhof eingesät wird. Das Grünflächenamt erinnert daran, dass sechs Monate gewartet werden müsse, bis sich die Erde wieder gesetzt hat.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Ferientipps im Herbst
Bildgalerie
Herbstferien
Night for Masters
Bildgalerie
Voll auffe Omme